Warnung wegen Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest

Landesuntersuchungsamt startet Monitoring auf das Virus der Klassischen und der Afrikanischen Schweinepest bei Wildschweinen

 

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft warnt vor der Ausbreitung der Afrikanischen Schweinepest.

Seit 2014 breitet sich die hochansteckende Afrikanische Schweinepest in Europa aus und bedroht Millionen Haus- und Wildschweine. Lebensmittel können diese, für den Menschen ungefährliche, Krankheit übertragen.
Bitte werfen Sie daher Speisereste nur in verschlossene Müllbehälter!

Das BMEL hat hierzu bereits an wichtigen Autobahnrouten einiger Bundesländer bereits Aufklärungsaktionen organisiert. Nun werden auch gezielt  Autobahnen, Parkplätze und Fernstraßen in Rheinland-Pfalz in das Aufklärungsgebiet mit einbezogen.

Mitarbeiter des Ordnungsamts gehen insbesondere gezielt auf Fernfahrer zu, die während des Wochenendfahrverbotes auf den Parkplätzen, Raststätten und Autohöfen in der Region halt machen.

Zusätzlich hängen überall auf RASTPLÄTZEN und besonders auch auf den TRAUMPFADEN der Region Aufklärungsplakate, die auf die Problematik des Ansteckungswegs aufmerksam machen.

Es wird gebeten keine Essenreste und Lebensmittel weg zu werfen!

Anordnung Monitoring

Flyer BMEL Schweinepest