"Die Bank" ist wieder da

Zentnerschwere Bank war spurlos verschwunden!

 

„Bank der Begegnung“ in der Dammstraße in Mendig war einfach verschwunden

Erschreckt mussten die Mitglieder des Lokalen Teilhabekreises „Mendig verbindet“ am Morgen des 08.11.2018 feststellen, dass ihre Magenta-rote Bank auf der Grünfläche an den Bahngleisen in der Dammstraße verschwunden war.

Aber jetzt ist sie Gottseidank ewieder aufgetaucht!

Spaziergänger fanden die Bank etwa 800 m entfernt vom alten Standort in den Hecken.
Und sogar im Internet war sie schon zum Verkauf angeboten.

Unfassbar

Dort wo die bank ursprünglich stand ist eine Grünfläche, die durch den LTK „Mendig verbindet“ seit 2017 gepflegt.

Die Bank wurde in einer gemeinsamen Aktion des LTK, der Stadt Mendig und der Verbandsgemeinde Mendig dort aufgestellt. Die Mitglieder des LTK haben anschließend in vielen Stunden ehrenamtlichen Engagements die Bank bemalt und hergerichtet.


Stadtbürgermeister Ammel und Bürgermeister Lempertz packten seinerzeit bei der Aufstellung der Bank und der Bepflanzung des Areals beide mit an, damit ein Ort der Begegnung entstehen konnte.

Spaziergänger und Anwohner nutzen den Platz ausgiebig als Ort der Begegnung. Das Ensemble an der Dammstraße entwickelte sich zu einem allgemeinen Anlaufpunkt für alle Spaziergänger und Anwohner. Man legt dort eine kurze Pause ein oder findet ein Gespräch mit seinen Mitmenschen. Mit diesem Projekt wurde deutlich, dass die Integration von Menschen mit Behinderung in Mendig gut gelungen ist, denn die Mitglieder des Lokalen Teilhabekreis kümmern sich regelmäßig um die Herrichtung dieses Ortes.

Umso bedauerlicher ist es, dass die Täter nicht davor zurück schreckten, die durch ehrenamtliches Engagement aufgestellte Bank zwischen dem 05.11.2018 nachmittags und dem 08.11.2018 morgens von ihrem Stellplatz zu entwenden.

Völlig unverständlich war es auch den beteiligten von Stadt und Verbandsgemeinde, wie eine zentnerschwere Holzbank einfach verschwinden kann.


 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"