Änderung Flächennutzungsplan VG Mendig - Erweiterung Polizeiautobahnstat.




15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Mendig;
Erweiterung der Polizeiautobahnstation;
Bekanntmachung des Aufstellungsbeschlusses gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 BauGB
Frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 BauGB


 

I. Planänderungsbeschluss 

Der Rat der Verbandsgemeinde Mendig hat am 28.06.2017 eine 15. Änderung des Flächennutzungsplanes beschlossen. Durch die Änderung  soll die Ausdehnung des Sondergebietes (SO-Gebiet) „Hubschrauberlandeplatz, Polizeistation und Autobahnmeisterei“ ermöglicht werden.


Das rheinland-pfälzische Innenministerium hatte zu Beginn des Jahres 2017 bekannt gegeben, dass die Dienststelle der Autobahnpolizei in Mendig an ihrem bisherigen Standort erhalten bleibt und baulich erweitert wird, insbesondere um die Neuerrichtung einer Raumschießanlage für den allgemeinen Polizeibetrieb. Im derzeit wirksamen Flächennutzungsplan der Verbandsgemeinde Mendig ist ein Sondergebiet mit der Zweckbestimmung „Hubschrauberlandeplatz, Polizeistation und Autobahnmeisterei“ ausgewiesen.

Dieses Sondergebiet soll in westlicher Richtung ausgedehnt werden, um der modifizierten Planungskonzeption gerecht zu werden und die Genehmigungsvoraussetzungen für die Errichtung der Raumschießanlage und der übrigen baulichen Erweiterungen zu schaffen. Die Zweckbestimmung des Sondergebietes umfasst die vorliegenden Planungen und bleibt beibehalten.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Verfahren ohne Umweltverträglichkeitsprüfung durchgeführt wird.

Gemäß § 2 Abs. 1 Satz 2 i. V. m. § 1 Abs. 8 Baugesetzbuch (BauGB) wird der Planänderungsbeschluss hiermit ortsüblich bekanntgemacht.

  

II. frühzeitige Unterrichtung der Öffentlichkeit

Gemäß § 3 Abs. 1 BauGB wird die Öffentlichkeit hiermit an den Planungsabsichten der Verbandsgemeinde Mendig beteiligt.

Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom

07.09.2017 – 21.09.2017

bei der Verbandsgemeindeverwaltung Mendig, Marktplatz 3, 56743 Mendig (Zimmer 43), während der Dienststunden zu jedermanns Einsicht aus. Die Dienstzeiten sind Montag bis Freitag in der Zeit von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie zusätzlich Montag bis Donnerstag in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr. Die Unterlagen können zusätzlich über die Homepage der Verbandsgemeindeverwaltung www.mendig.de/Aktuelles/Öffentliche Bekanntmachungen eingesehen werden. Die Öffentlichkeit kann sich bei o.g. Stelle bis zum 21.09.2017 (einschließlich) schriftlich oder zur Niederschrift zur Planung äußern. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes unberücksichtigt bleiben.

Der Geltungsbereich der Planung ergibt sich aus der Planurkunde selbst  und ist aus dem nachstehend abgedruckten Übersichtsplan (unmaßstäblich) durch eine unterbrochene schwarze Linie umgrenzt dargestellt. Die genaue Abgrenzung ist der Planzeichnung zu entnehmen.


Mendig, 30.08.2017

Jörg Lempertz

Bürgermeister

Verbandsgemeinde Mendig


15. Änderung des Flächennutzungsplanes der Verbandsgemeinde Mendig;
Erweiterung der Polizeiautobahnstation

15. Änderung Flächennutzungsplan Verbandsgemeinde Mendig - Bestand und Planung




 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"