Anhebung Steuersätze Rieden

Abgabenbescheide für die Ortsgemeinde Rieden

Anhebung der Steuerhebesätze der Realsteuern sowie Erhöhung der Hundesteuersätze in der Ortsgemeinde Rieden

 

Im Rahmen der Haushaltsberatungen hat der Gemeinderat Rieden in seiner Sitzung am 09.03.2020 beschlossen, die Realsteuerhebesätze sowie die Hundesteuersätze anzupassen.

Die finanzielle Situation der Ortsgemeinde Rieden ist schon seit Jahren angespannt; der gebotene Haushaltsausgleich wird sowohl im Ergebnis- als auch im Finanzhaushalt nicht erreicht.

Um die finanzielle Situation der Ortsgemeinde zu verbessern und einen Beitrag zur Haushaltskonsolidierung zu schaffen, wird die Ortsgemeinde Rieden ab dem Jahr 2020 die Realsteuerhebesätze anheben.

 

Die Ortsgemeinde Rieden hat aufgrund der Haushaltslage die Hebesätze wie folgt angepasst:

Die Steuersätze für die Gemeindesteuern belaufen sich demnach ab dem 01.01.2020:

- Grundsteuer A von 300 v. H. auf 310 v. H.

- Grundsteuer B von 410 v. H. auf 420 v. H.

- Gewerbesteuer von 365 v. H. auf 375 v. H.

 

Desweiteren erhöht sich die Hundesteuer für Hunde im Sinne des § 5 Abs. 1 der Satzung über die Erhebung der Hundesteuer in der Ortsgemeinde Rieden um jeweils 12 EUR.

Die Hundesteuer beträgt somit für den ersten Hund 48 EUR,
den zweiten Hund 84 EUR
und für jeden weiteren Hund 132 EUR.

 

Die Hundesteuer für gefährliche Hunde im Sinne des § 5 Abs. 2 bis 5 der Satzung über die Erhebung der Hundesteuer der Gemeinde Rieden bleibt unverändert.

 

Die Festsetzung der neuen Hebesätze erfolgte nach Genehmigung durch die Aufsichtsbehörde im Rahmen der Bekanntmachung der Haushaltssatzung am 20.05.2020. In den nächsten Tagen werden dem betroffenen Personenkreis geänderte Abgabenbescheide zugehen.

 

Mendig, 29.05.2020

Verbandsgemeindeverwaltung Mendig

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"