100 Jahre Rathaus - Tag der offenen Tür am 15.09.2013

 

 

 

 

Das Rathaus der Verbandsgemeinde Mendig feiert seinen 100. Geburtstag.

Als am 13.03.1912 die damalige Baukommission die endgültigen Baupläne zum Bau eines neuen Rathauses für die „Bürgermeisterei Niedermendig“ absegnete, war die Geburtsstunde des Rathauses der Verbandsgemeinde.
Nach dem das Ausschreibungsergebnis mit Gesamtkosten für das Projekt in Höhe von ca. 50.000 Mark bereits am 02.04.1912 vorlag, vergab die Baukommission am 09.04.1912 die Aufträge vorwiegend an heimische Firmen und Handwerker.

Am 23.04.1912 wurde der Grundstein gelegt.
Die Urkunde hatte folgenden Wortlaut:
„Im Jahre 1912 am 23. April, als Wilhelm II., Deutscher Kaiser und König von Preußen, in unserem Vaterlande die Regierung ruhmvoll führte, Dr. juris Peter Peters Landrat des Kreises Mayen, Ignaz Schmitt Pfarrer der katholischen und Gustav Altenpohl Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Niedermendig, Nikolaus Severin Bürgermeister der aus den Gemeinden Bell, Ettringen, Kirchesch, Niedermendig, Obermendig, Rieden, St. Johann, Thür, Volkesfeld und Waldesch bestehenden Bürgermeisterei Niedermendig war, wurde der Grundstein zu diesem Verwaltungsgebäude durch den Bürgermeister Severin gelegt.
Möge Gott der Allmächtige dem Werke eine glückliche Vollendung geben und es unter seine Obhut nehmen allezeit.“

Am 20. August 1913 dann, fand die feierliche Einweihung des neuen Rathauses statt.
Am Vormittag besichtigten die geladenen Ehrengäste zunächst die alten Büros im heutigen Stadthaus

und danach die Räumlichkeiten des neuen Rathauses, deren zweckmäßige Einrichtung man bewunderte. Danach versammelte sich die Festgesellschaft im Sitzungssaal, wo der damalige Bürgermeister Severin alle anwesenden Ehrengäste begrüßen durfte. In seiner Rede damals, lobte er ausdrücklich die Handwerker, die aus den Gemeinden der Bürgermeisterei stammten, und scheinbar besonderen Ehrgeiz an den Tag legten, um das neue Rathaus so perfekt wie möglich zu errichten.

Über den Festakt wurde noch eine Urkunde verfasst, die im Protokollbuch erhalten geblieben ist:


„Heute, Mittwoch den 20. August 1913, Mittags, 11 ½ Uhr wurde das neu erbaute Rathaus zu Niedermendig, zu dem am 23. April 1912 der Grundstein gelegt wurde, in feierlicher Weise seiner Bestimmung übergeben. Dies bekunden zur bleibenden Erinnerung an den schönen Festtag mit dem Wunsche auf ein ferneres Wachsen, Blühen und Gedeihen der Gemeinden der Bürgermeisterei Niedermendig die bei dem Festakte im Sitzungssaale versammelten Ehrengäste und Festteilnehmer.“

 

Die genaue Belegung der Räume im neuen Rathaus ist nicht überliefert. Im Dachgeschoss befand sich die Wohnung des „Amtsdiener“ genannten Hausmeisters. In den Büroräumen im Obergeschoss war u.a. das Bauamt untergebracht. Das Dienstzimmer des Bürgermeisters befand sich vermutlich in dem Raum neben dem Sitzungssaal. In den Büros im 1. Stock saßen die Mitarbeiter der Kasse, und der Abteilungen, die den meisten Publikumsverkehr zu bewältigen hatten. Im Kellergeschoss befand sich das Spritzenhaus mit den Ausrüstungsgegenständen der Feuerwehr. Der Leichenwagen der Gemeinde Niedermendig stand ebenfalls im Keller, genauso wie die Gefängniszelle (Die dann beim “Tag der offenen Tür“ auch zu besichtigen ist ) der Polizeistation.

 

Das  Rathaus der Verbandsgemeinde Mendig ist heute gleichzeitig die Anlaufstelle für die Bürger, Arbeitsort für die Mitarbeiter der Verwaltung, die Stelle, an der die Fäden und der Verbandsgemeinde zusammenlaufen, der Verbandsgemeinderat tagt und politische Entscheidungen getroffen werden.

Deshalb feiert Verbandsgemeindeverwaltung am Sonntag, den 15. September 2013 von 14:30 Uhr bis 18:00 Uhr mit allen BürgerInnen und Bürgern einen „Tag der offenen Tür“.

Alle BürgerInnen und Bürger sind herzlich eingeladen an diesem Tag die Geschichte des Rathauses kennen zu lernen und vielleicht einmal Ecken im Haus zu entdecken, die sonst für den Publikumsverkehr nicht zugänglich sind...

Alle Besucher erwartet neben spannenden Eindrücken ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sowie eine Sonderausstellung im 1. und 2. Stock zum Thema 100 Jahre Rathaus der Verbandsgemeinde Mendig. Im 3. Stock wird die Geschichte und die baulichen Veränderungen des Rathauses in einer Dokumentation veranschaulicht. Die Kinder wird der Zauberer Andino bestens unterhalten. Ein Luftballonwettbewerb wartet ebenso auf alle Kinder und Besucher. Selbstverständlich sollte auch jeder Besucher vom großen Geburtstagskuchen ein Stück probieren. Kaffee und Getränke stehen bereit.

 Dieser runde Geburtstag ist Grund genug zu feiern.

 

Die Verbandsgemeindeverwaltung freut sich auf Ihren Besuch!

 

 

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"