ArsVulcanica OpenAir-Kinonacht in Volkesfeld

  

 

 

Hobbit – eine unerwartete Reise

Freitag, den 30. August 2013

 

Die diesjährige Ars Vulcanica glänzt wieder mit einem beliebten Open-Air Kino vor der wunderschönen Naturkulisse auf dem Kamm des Volkesfelder Riethels. Gezeigt wird ein Fantasy-Film, der sich auf der überdimensionalen Leinwand perfekt in die Landschaft einpasst und die Zuschauer mitten in die Handlung nimmt – Hobbit – eine unerwartete Reise.

Von mutigen Hobbits, kampflustigen Zwergen und blutdürstigen Orks: Nach neun Jahren kehrt Peter Jackson zurück nach Mittelerde und erzählt die Vorgeschichte von "Der Herr der Ringe“.

Kommt ein 170-minütiges Epos ohne Längen aus? Wenn Peter Jackson am Werk ist, ja. Der erste Teil seiner neuen Mittelerde-Trilogie ist ein epochales Ereignis, das neue Maßstäbe in der Blockbusterunterhaltung setzt.Im Mittelpunkt der 60 Jahre vor den Ereignissen aus der "Der Herr der Ringe"-Trilogie angesiedelten Handlung steht der Hobbit Bilbo Beutlin (Martin Freeman), der im Auenland einem geruhsamen Leben zwischen Pfeifenrauchen und Faulenzen nachgeht   − bis eines Tages der Zauberer Gandalf (Ian McKellen) und 13 Zwerge vor seiner Tür stehen. Bilbo soll den bärtigen Kriegern bei der Wiederbeschaffung ihres vor langer Zeit von dem Drachen Smaug geraubten Schatzes helfen. Nach anfänglichem Zögern willigt Bilbo ein und begibt sich mit dem zusammengewürfelten Haufen auf eine abenteuerliche Reise, auf der martialische Orks, gefräßige Trolle und zähnefletschende Wölfe erst der Anfang sind. Schon mit seinen drei Oscar-prämierten Verfilmungen von J. R. R. Tolkiens Romantrilogie "Der Herr der Ringe" lieferte Peter Jackson von 2001 bis 2003 hintergründiges Fantasy-Entertainment mit epochalen Schauwerten, nuanciert gezeichneten Charakteren und State-of-the-Art-Effekten ab. Mit der ebenfalls in drei Filmen erzählten Adaption des "Ringe"-Prequels "Der Hobbit" allerdings hat sich der Neuseeländer selbst übertroffen. Mit Martin Freeman, Luke Evans, Richard Armitage, Ian McKellen, Cate Blanchett, FSK ab 12 Jahren.

Und das ganze Open-Air vor der traumhaften Kulisse der Eifler Berge, auf Strohballen sitzend, mit einer Großleinwand . Um 21.00 Uhr geht es los. Einlass ist um 20.00 Uhr. Das natürlich für alles gesorgt ist, was zu einem großartigen Kinoabend gebraucht wird, versteht sich von selbst. Na dann - Gute Unterhaltung.

Karten:

Tabakwaren Blum, Poststrasse 27, 56743 Mendig, Tel.: 02652-4462

Bürgerbüro der Verbandsgemeinde Mendig, Marktplatz 3, 56743 Mendig, Tel.: 02652-98000

Modehaus Mintgen, Teichwiese, 56743 Mendig, Tel.: 02652-3715

oder auch

Hotel-Restaurant Forsthaus, Riedener Mühlen, 56745 Volkesfeld, Tel.: 02655-95990.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"