Ausstellung des Kinderhilfswerks

Ausstellung des Kinderhilfswerks Deutschland in Mendig zu sehen
 


Eine Wanderausstellung "Kinderwelten" ist zur Zeit im Foyer der Pfarrer-Bechtel-Grundschule zu bestaunen. Dort zeigen Exponate aus Afrika, Asien und Lateinamerika herroragende bunte Bilder, die die kleinen Künstler, die in den von der Plan-Aktionsgruppe Andernach unterstützten Projekgebieten leben, erstmals in Rheinland-Pfalz zu sehen sind. Die Initiative kommt von Karla Müller. Die 44-jährige und dreifache Mutter lebt mit ihrer Familie in Mendig und betreibt gemeinsam mit Brigitte Streier aus Andernach die Plan-Aktionsgruppe Andernach. Bürgermeister Jörg Lempertz und Schulleiter Matthias Jaklen eröffnten im Rahmen einer kleinen Feierstunde die tolle Ausstellung. "Es ist schön zu sehen, was junge Menschen aus verschiedenen Nationen bewegt und die Art und Weise wie sie es mit ihrem eigenen Verständnis kreativ zum Ausdruck bringen", so der Bürgermeister fasziniert von den einzelnen Werken.

Plan International ist als einer der ältesten Kinderhilfswerke unabhängig von Religion und Politik in 50 Ländern Asiens, Afrikas und Lateinamerikas tätig. Die Kinderhilfsorgansation macht sich für Kinderrechte stark. Erklärtes Ziel ist es, die Mädchen und Jungen zu stärken und über langfristige Projekte Ihr Lebensumfeld zu verbessern. Bislang gelang es der Organisation mehr als über 300 000 vermittelte Plan-Patenschaften allein in Deutschland zu realisieren.

Die Verbandsgemeinde Mendig gratuliert und sagt: Herzlichen Glückwunsch und ein weiter so!


Die Ausstellung ist bis einschließlich 08. März 2013 in der Pfarrer-Bechtel-Grundschule zu den normalen Öffnungszeiten geöffnet. Die Schule mit Ihren Schülerinnen und Schülern freuen sich auf Ihren Besuch. Der Eintritt ist kostenfrei.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"