EVM Ehrensache 2013

EVM spendet 1.500 Euro an drei Vereine aus der VG Mendig
 

Jeweils 500 Euro für die Kroatienhilfe Bell, der Handballabteilung des TUS Grün-Weiss Mendig und die Pfarreingemeinschaft Bell-Ettringen-Kottenheim-Mendig-Thür

v.l.: Berthold Nick, Jörg Lempertz, Ralf Birkenheier, Wolfgang Schlich, Peter Wöllwer, Rudi Bettscheider und  Marian Schmidt zeigten sich erfreut über die Spenden die pünktlich zu Weihnachten von der EVM überreicht wurden.

Wenn es um die Auswahl der Spendenempfänger im Rahmen des Spendenprogramms Ehrensache der Energieversorgung Mittelrhein GmbH (EVM) geht, dann haben die Bürgermeister der Region die Qual der Wahl – da es doch zahlreiche Menschen und Initiativen gibt, die sich für ein gutes Zusammenleben einsetzen und sich engagieren. So auch in der Verbandsgemeinde Mendig, wo Bürgermeister Jörg Lempertz nun die Entscheidung über die Verteilung der vom Energieversorger zur Verfügung gestellten 1.500 Euro zu treffen hatte. Darüber, dass ihm die Auswahl gelungen ist, konnten sich heute (17. Dezember) Berthold Nick, Leiter Kommunale Betreuung bei der EVM, und Marian Schmidt, Leiter Netzservice West, bei der EVM, selbst überzeugen. Jeweils 500 Euro gingen an die Kroatienhilfe Bell, an die Handballabteilung des TUS Grün-Weiss Mendig und an die Pfarreiengemeinschaft Bell-Ettringen-Kottenheim-Mendig-Thür. „Ich freue mich für die auserwählten Institutionen sehr. Die Wahl ist nicht leicht gefallen, zumal es ja viele engagierte Vereine in der Verbandsgemeinde Mendig gibt. An dieser Stelle ist allen Vereinen und allen engagierten Menschen, die mit Herzblutt tätig sind, noch ein mal ausdrücklich Danke zu sagen. Ich freue mich aber besonders darüber, dass das Engagement auch von der EVM so gewürdigt wird und dass der Energieanbieter eine solche Spendeninitiative eingerichtet hat. Das Motiviert natürlich auch die Vereine sehr“, so Bürgermeister Jörg Lempertz. Die Kroatienhilfe Bell wurde 1993 gegründet und feierte in diesem Jahr ihr 20 jähriges Bestehen. Die Initiative hat es sich zur Aufgabe gemacht hilfsbedürftige Menschen zu unterstützen, die Anfang der 90er Jahre vom Bürgerkrieg im ehemaligen Jugoslawien betroffen waren. Mit Unterstützung des Caritasverbandes organisieren sie über 100 Hilfstransporte in die kroatische Grenzstadt Vukovar. Anfangs waren es oft Sachspenden, wobei die finanzielle Unterstützung inzwischen einen höheren Stellenwert eingenommen hat. Weitere 500 Euro kommen der Handballabteilung des TUS Grün-Weiss Mendig zu Gute, um die Ausstattung wie Bälle und Trikotsätze für die Handballjugend und Mutter-Kind-Turngruppe zu finanzieren. Die Handballabteilung des Sportvereins besteht unter anderem aus sieben Jugendmannschaften im Alter von 5 bis 13 Jahren und hat insgesamt 350 Mitglieder. Die Pfarreiengemeinschaft Bell-Ettringen-Kottenheim Mendig-Thür hat den Restbetrag der Zuwendung in das neue Gebet- und Gesangbuch „Gotteslob“ für alle deutschsprachigen Bistümer investiert. Nach gut zehnjähriger Vorbereitungszeit ist ein neu konzipiertes Gebet- und Gesangbuch entstanden. Es enthält – wie das bisherige Gotteslob – einen sogenannten „Stammteil“, der für alle Diözesen gleich ist, und einen „Eigenteil“, der Texte, Lieder, Kehrverse etc. enthält, die in der jeweiligen Diözese für besonders wichtig erachtet wurden.  Dieses erschien am 1. Advent und löste das „alte“ Gotteslob nach fast 40 Jahren ab.  Mit einem Gesamt-Spendentopf von 52.500 Euro setzt die EVM ihr Spendenprogramm EVM-Ehrensache, durch das im Vorjahr bereits 72 Projekte gefördert werden konnten, auch im Jahr 2013 fort. Gemeinsam mit den kommunalen Partnern werden soziale, gesellschaftliche und kulturelle Projekte unterstützt. Die EVM versorgt im nördlichen Rheinland-Pfalz über 151.000 Kunden mit Erdgas, Ökostrom und Wärme sowie rund 186.000 Einwohner mit Trinkwasser. Faire Preise sowie ein umfassender und persönlicher Service stehen dabei im Mittelpunkt. Die EVM engagiert sich konsequent für den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugung und die Erhöhung der Energieeffizienz, um die Energiewende in der Region voranzutreiben. Durch ihre Aktivitäten werden jährlich 162.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart. Die EVM betreibt das Stromnetz in Cochem und gemeinsam mit ihrer Unternehmenstochter Gasversorgung Westerwald GmbH  Erdgasnetze in 255 Kommunen. Die EVM ist zudem Betriebsführerin dreier Wasserwerke und des Abwasserwerks in Remagen.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"