Ars Vulcanica 2014

Mendiger Kultur- und Musiktage 2014

 

 "Abend wird es wieder..."

Eine Serenade mit Liedern klassischer und zeitgenössischer Komponisten die Volkslieder waren oder zu Volksliedern wurden


Das diesjährige Eröffnungskonzert der Ars Vulcanica findet, nach einer längeren Pause, wieder einmal in dem romantischen Ambiente des Florinshofs in Obermendig statt. Was liegt da näher, als sich an diesem historischen Ort am Freitag, den 29. August 2014 einmal der Musikgattung  zu widmen, die viele Menschen schon von Kindesbeinen an berührt und geprägt hat, den Volksliedern.

Mit einer Serenade – einem abendlichen Ständchen, im Freien zu singen – möchten die Künstler sich diesem Gengre widmen. Hierbei werden allseits bekannte Volkslieder  in unterschiedlichen Fassungen und Facetten aufgeführt. So stehen den Kompositionen von Franz Schubert, wie „Der Lindenbaum“ und „Das Wandern ist des Müllers Lust“ aus seinen berühmten Liederzyklen, die „Veredelungen“ von Volksliedern durch Komponisten wie Johannes Brahms, Felix Mendelssohn und  Max Reger gegenüber. Auszüge aus der bei vielen Chorsängern beliebten Wanderkantate des gerade  im Rheinland bekannten, ehemaligen Bundeschorleiters des Sängerbundes Rheinland-Pfalz, Rudolf Desch, spannen einen weiten Bogen über die  Volksliedliteratur  und zeugen von der wieder aktuellen Begeisterung für das Wandern und der Bewegung  in Gottes freier Natur .

Unter der musikalischen Leitung von Thomas Mombaur bringen  Friederike Assion-Bolwin (Sopran), Anita Reuter (Mezzosopran), Johannes Ellerich (Tenor) und Christoph Kranz (Bariton) diese Abendmusik zu gehör.

Eine Serenade in der Romantik des 19. Jahrhunderts wurde nicht allein von der Gattung Musik erfüllt. Gedanken über die Liebe zur Natur, dem Menschen auf seiner Wanderschaft und den Geschichten, die man sich an  den noch fernsehfreien Abenden erzählte, bereicherten und erfüllten die gesellige Runde.

Als Erzähler ist hierfür keiner so geeignet wie Pater Ralf Birkenheier, Pastor der Pfarreiengemeinschaft Mendig . Er wird die verbindenden Worte und Gedanken zwischen den musikalischen Beiträgen finden und einen roten Faden spinnen, der die Zuhörer durch das Programm geleitet. Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass ab 19 Uhr.


Karten gibt es ab sofort bei:

Tabakwaren Blum, Poststrasse 27, 56743 Mendig, Tel.: 02652-4462, Modehaus Mintgen, Teichwiese, 56743 Mendig, Tel.: 02652-3715 oder per E-Mail beim Kulturamt der Verbandsgemeinde unter tourismus@mendig.de .


Wandertag am Waldsee Rieden

Im Rahmen der 19. Ars Vulcanica findet ein großer Wandertag einer örtlichen Tageszeitung am Waldsee statt.

 

Mit Weitsicht und Genuss kannn man am Sonntag, 31. August, die herrliche Landschaft rund um den Riedener Waldsee in der Verbandsgemeinde Mendig erkunden. Der Wandertag einer örtlichen Tageszeitung bietet dafür die ideale Voraussetzung. Die VG Mendig als Veranstalter hat dafür drei attraktive Wanderrouten ausgesucht. Und sie hat mit der Rhein-Mosel-Eifel-Touristik (Remet), der Vulkanpark GmbH und der Gemeinde Rieden drei engagierte Partner im Boot, die mit ihrer Erfahrung zum Gelingen der Veranstaltung beitragen werden.

 

Zwei Traumpfade und ein Geopfad können unter die Wanderschuhe genommen werden. Aber auch an Familien mit Kleinkindern (Kinderwagen) und Senioren ist gedacht: Sie finden mit dem breiten Pfad rund um den Waldsee Rieden einen idealen, flachen Spazierweg. Die Wanderstrecken: Von 10 Uhr an kann man auf drei beschilderten Wanderstrecken unterwegs sein. „Wandern mit Weitsicht“ heißt es auf dem Traumpfad Waldseepfad Rieden.  

„Wacholdergenuss mit allen Sinnen“, so ist die leichte Tour über den Traumpfad Heidehimmel Volkesfeld überschrieben. Für geologisch Interessierte dürfte der Geopfad Riedener Kessel das Richtige sein.  

Die geführten Touren: Die genannten Strecken kann man auf eigene Faust erkunden oder im Rahmen geführter Touren. Insgesamt drei werden angeboten: Wanderführer und Wegepaten der VG Mendig beziehungsweise des Vulkanparks werden diese Touren leiten. Ob man allein wandert oder an der geführten Tour teilnimmt: Auf den beiden Traumpfaden kann man sich an je einer Getränkestation erfrischen, wer die Geotour in Angriff nimmt, erhält ein Bimspaket.

 

Die Organisation und das Rahmenprogramm: Alle Wanderungen beginnen auf dem Damm des Riedener Waldsees. Gestartet werden kann von 10 bis 14 Uhr. Die offizielle Eröffnung des Wandertages ist um 11 Uhr.

 

Die Teilnahme am RZ-Wandertag ist kostenfrei. Und es gibt ein schönes Rahmenprogramm: Auf dem Festplatz am Waldsee sind die Remet, der Vulkanpark, die Rhein-Zeitung und die Ferienregion Laacher See mit Infoständen und Gewinnspielen vertreten. Ein Imker bietet Eifelhonig an, die Beller Backofenbauer backen Brot, die Firma Seal Tours bietet Touren mit Kanu und Kanadier auf dem See und mit Geländefahrzeugen an (abseits der Wanderwege). Für Kinder gibt es eine Hüpfburg. Sowohl vor- als auch nachmittags ist für musikalische Unterhaltung mit den Hot Pepper Dixies und der Blaskapelle Ettringen gesorgt.

 

Die Riedener und Volkesfelder Vereine sorgen dafür, dass niemand Durst oder Hunger leidet. Zudem kann man sich in den Gasthäusern am See stärken.

Alle Wanderfreunde also am Sonntag, dem 31.08.2014 auf nach Rieden zum Waldsee. Los geht es ab 10.00 Uhr, offizielle Eröffnung ist ab 11.00 Uhr.

 

 

Sommernachtsmusik am Laacher See

Clouedo – Live Musik mit Gitarre, Cello und Gesang

Am Freitag, den 12. September 2014 ist der Live-Musik-Abend der 19. Ars Vulcanica. 

Zu Gast sind die Liedermacher von Clouedo.

Es sind nicht nur die Lieder, auch die Darbietung und Interpretation ihrer Stücke im puristischen Stil mit Piano, Gitarre, Cello und Gesang machen ihre Konzerte zu einem unvergesslichen Erlebnis.

Ausverkaufte Konzerte (z.B. Café Hahn, Festung Ehrenbreitstein, Zimmer16 in Berlin) zeigen, dass die Band Clouedo zu einer renommierten Größe aus der Riege der Liedermacher gehört. Der Clou liegt in der einzigartigen Besetzung und dem eigenen, zeitlosen Stil. Die deutschen Texte schwanken zwischen Ironie, Witz, Ernsthaftigkeit und Melancholie, wobei die Musikarrangements gekonnt die jeweiligen Stimmungen unterstützen. Ihre Studio-Alben „Tagträume“ (2011) und „Fahr´ mich irgendwohin“ (2013) zeugen von der Professionalität und Kreativität der Band. Darüber hinaus wurde der Titelsong zu der gleichnamigen CD „Fahr´ mich irgendwohin“ als Musikvideo in der heimischen Region rund um den Laacher See produziert.

Clouedo sind:

Jürgen Radermacher

Jeanette Latus

Tanja Schwarz

 

Info: www.clouedo-musik.de

Link zu dem Musikvideo „Fahr´ mich irgendwohin“:

https://www.youtube.com/watch?v=sCoRfYmgdC0


Und das ab 20.00 Uhr  im einzigartigen Ambiente des Gartens der Villa Reuter mit dem Blick auf den Laacher See. (Parken Sie auf dem Laacher Parkplatz. Von dort ist der Weg zur Villa ausgeschildert.

 

Karten gibt es ab sofort bei:

Tabakwaren Blum, Poststrasse 27, 56743 Mendig, Tel.: 02652-4462 oder per E-Mail beim Kulturamt der Verbandsgemeinde unter tourismus@mendig.de .

 

 

 

Scheunenkonzert mit Weinprobe bei der Ars Vulcanica

Der MGV Thür und das Quartett „4-Takt“ präsentieren Musik und Wein

 

„Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang, der bleibt ein Thor sein Leben lang." So sagte schon Martin Luther.

In der Thürer Dorfscheune erwartet die Besucher am Samstag, dem 13. September 2014 ab 19.00 Uhr eine Weinprobe der besonderen Art. An historischer Stelle – es handelt sich dabei um die Scheune des ehemaligen Thürer Hofgutes der Reichsfürsten von der Leyen – treffen ausgesuchte Tropfen und unterhaltsame Musik aufeinander. Es werden nämlich Weinproben aus einem der ältesten Weinanbaugebiete Deutschlands – der Mosel – geboten und  frei nach Martin Luther auch mit musikalischer Begleitung verkostet.

Mit dabei sind der Männerchor Thür unter der Leitung von Chordirektor Lothar Scheid, die Gesangsgruppe „4-Takt“ – ein gemischtes Quartett - sowie die Solisten Johannes Ellerich und Walter Müller.

Sie präsentieren zu den Weinproben ein vielfältiges Programm, bei dem natürlich Lieder und Melodien rund um das Thema „Wein“ nicht fehlen dürfen.

Die Weine wird Winzermeister Klaus Blesius mit seiner Frau Raphaela aus seinem Winzerbetrieb in Graach/Bernkastel-Kues  vorstellen und an die Konzertgäste ausschenken.

Eintritt: einschließlich Sektempfang, Weinproben, Brot und Käse.

Karten gibt es bei allen Sängern des Thürer Männerchores, bei Brohls Hofladen, beim Thürer Scheunenkaffee und bei Tabakwaren Blum, Poststrasse in Mendig.

 

 

 

 


Richard Rogler zu Gast in Mendig

„Das müssten sie mal sagen, Herr Rogler…“

 

Ich habe einen schönen Beruf, sagt Richard Rogler. Ständig machen sich Gegner und Fans Gedanken über meine Auftritte. Sie schreiben, sie sprechen mich auf der Straße an: „Herr Rogler, ich erzähle Ihnen jetzt was. Das müssten Sie mal auf der Bühne oder im Fernsehen sagen!“ Einverstanden. Denn ich bin immer wieder erstaunt, wie aufmerksam die Bürgerinnen und Bürger das gesellschaftliche Leben und die Politik verfolgen.

Selbst wenn bei manchen Anregungen eine Verbindung vom Maul zum Gehirn oft nur schwach feststellbar ist. Aber auch das gehört auf die Bühne. Man soll dem Volk ja auf’s Maul schauen. Und das lohnt sich. Neulich meinte einer: „Das Rauchen in der Kneipe verbieten sie – aber mit den Plastiktüten werfen sie nur so um sich! Ich habe noch nie gehört, dass ein Fisch durch das Passivrauchen gestorben ist.“

Ja, wir alle gemeinsam müssen täglich den geistigen Müll entsorgen. Ich spiele dabei gerne den Frontmann. Nach meinem Lebensmotto: „Immer mit dem Geist der Machtlosen gegen die Macht der Geistlosen!“ … Und dabei den Humor nicht verlieren. Die Veranstaltung von Kul-Tour wird mit im Rahmen der 19. Ars Vulcanica veranstaltet. Los geht es am Samstag, dem 13. September 2014 um 20.00 Uhr in der Mendiger Laacher-See-Halle.

 

Karten nur bei Tabakwaren Blum, Poststrasse, 56743 Mendig, Tel.: 02652-4462

 

 




 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"