Neues Kommandofahrzeug FFW

VG Feuerwehr hat neues Kommandofahrzeug
 

 

Chef der FFW der VG Mendig jetzt noch schneller und sicherer am Einsatzort

 Ein glücklicher Tag für die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Mendig. Am vergangenen Donnerstag konnte Bürgermeister Jörg Lempertz den neuen Kommandowagen im Beisein aller Wehrführer an die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Mendig übergeben. Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde Mendig werden jährlich zu etwa 190 Einsätzen alarmiert. Die Wehrleitung, die für die Sicherstellung des Brandschutzes im gesamten Verbandsgemeindegemeindegebiet hauptverantwortlich ist, ist bei einer Vielzahl dieser Einsätze ebenfalls an der Einsatzstelle erforderlich. Aber auch außerhalb des Einsatzgeschehens, hat die Wehrleitung viele wichtige Aufgaben und Termine wahrzunehmen, die sie täglich einbindet. Aus diesen Gründen wurde bereits im Jahr 2007, auf Initiative des damaligen Wehrleiters Franz-Josef Geilen, ein durch Spenden finanzierter Kommandowagen angeschafft. Da dieses Fahrzeug jedoch inzwischen bereits 15 Jahre alt ist und für eine weitere Nutzung als Einsatzfahrzeug kaum noch geeignet erschien, wurde von Wehrleiter Stephan Schüller ein Antrag auf Ersatzbeschaffung an die Verbandsgemeindeverwaltung Mendig gestellt. Die Notwendigkeit, ein solches Fahrzeug vorzuhalten, wurde in den zuständigen Gremien ausgiebig beraten, von den politischen Vertretern letztlich auch parteiübergreifend anerkannt und der Ersatzbeschaffung im Dezember 2013 zugestimmt. Bei dem neuen Kommandowagen handelt es sich um einen Volkswagen TIGUAN, der zusätzlich mit einer speziellen retroreflektierenden Folie beklebt und mit einem Sondersignalbalken und Lautsprecher ausgestattet wurde. Die Verbandsgemeinde  Mendig bedankt sich in diesem Zusammenhang beim Fahrzeughaus Konrad in Rieden, der Kreissparkasse Mayen, der Volksbank RheinAhrEifel eG und der Firma Autodienst Werner Spitzley GmbH in Ettringen für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit. Bürgermeister Lempertz gratulierte der Wehrleitung zu dem neuen Fahrzeug und wünschte der Wehrleitung allzeit gute und sichere Fahrt.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"