Pressekonferenz 24.02. 2015

                                                                                                                           

 

PRESSEMITTEILUNG VG Mendig

 

„Rock am Ring“ ist  ein enorm bedeutender Wirtschaftsfaktor für die gesamte Region Mendig

Die Entscheidung der Marek Lieberberg Konzert Agentur, MLK, Rock am Ring nach Mendig zu holen, bietet für unsere gesamte Region eine unglaubliche Chance. Die Chance, von Deutschlands größtem und bekanntestem Musikfestival unmittelbar partizipieren zu können. „Die wirtschaftlich generierbare Wertschöpfung, aber auch das Standortmarketing begünstigt unseren hiesigen Raum nachweisbar“, so Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig. „Ein Festival dieser Größenordnung bedeutet einen erheblichen Wertschöpfungseffekt für die Gemeinde und die gesamte Region. Dies belegen die Ergebnisse einer eigens in Auftrag gegebenen Prognose über die regionalökonomische Bedeutung von Rock am Ring“, so Lempertz weiter und stellt die Zahlen vor.

 

Rheinland-Pfalz:

Wertschöpfung:                    rd. 8,0 Mio. €,

davon 4,2 Mio. € als Besucherausgaben außerhalb des Festivalgeländes

Induzierte Effekte:     0,9 Mio. €

fiskalische Effekte:     1,6 Mio. €

regionale Beschäftigungseffekte entsprechen rechnerisch

45 Vollzeitstellen

 

Verbandsgemeinde Mendig:

Wertschöpfung:            rd. 2,8 Mio. €

Induzierte Effekte:    0,4 Mio. €

Fiskalische Effekte:      0,6 Mio. €

lokale Beschäftigungseffekte entsprechen rechnerisch

18 Vollzeitstellen.

Allein Unternehmen in der Verbandsgemeinde  Mendig profitieren mit rund 2,8 Millionen Euro vom größten deutschen Musikfestival im Juni 2015. Das hat das Beratungsunternehmen Repucom in einer Prognose auf Basis von Erhebungen bei der letztjährigen Veranstaltung und bei vergleichbaren Festivals ermittelt.

 

Begeisterung und Beteiligung der Bevölkerung

 Aber nicht alle gesellschaftlichen Effekte lassen sich monetär beziffern. „Ein Festival wie „Rock am Ring“ ist mit seiner medialen Ausstrahlung ein wichtiger Treiber für die Präsenz der Stadt als Austragungsort und Tourismus-Destination. Auch die emotionale Wirkung  auf die Bevölkerung ist ein wichtiges Element“, sagte Hans-Peter Ammel, Stadtbürgermeister Mendig. Ein Festival wie „Rock am Ring“ wirkt identitätsstiftend und kann ein regelmäßiges Highlight für die lokale Bevölkerung werden. Bevölkerung und Unternehmen stehen hinter „Rock am Ring“.

Bereits zu Beginn der Bewerbung um das Traditionsfestival erfuhren wir eine große Unterstützung und Zuspruch durch die hiesige Bevölkerung, durch die hier ansässigen Schulen und Gewerbebetriebe. Sie identifizieren sich mit dem Traditionsfestival „Rock am Ring“. Viele möchten sich einbringen und entwickeln sogar eigene Ideen, wie wir uns als Gastgeber präsentieren könnten, weiß Bürgermeister Jörg Lempertz zu berichten.



Dialog mit Handel und Gewerbe

 „Es findet ein stetiger Dialog mit den Unternehmen der Werbegemeinschaft statt. Auch diese entwickeln Ideen und Konzepte, sich als gute Gastgeber zu präsentieren und entsprechend aufzustellen“, so Detlef Odenkirchen, Wirtschaftsförderer der VG Mendig.


Kooperation Zwischen den Kommunen Mendig, Andernach und Mayen

Die Durchführung von Großveranstaltungen stellt aber nicht nur den Veranstalter und die heimischen Unternehmen, sondern auch die öffentliche Hand, vor große Herausforderungen.

Daher freut sich Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz umso mehr, dass eine Kooperationsvereinbarung mit den Städten Andernach und Mayen unterzeichnet werden konnte, die die gegenseitige personelle Unterstützung bei Großveranstaltungen erklärt. Freude und Dankbarkeit empfindet man in Mendig, ob dieses Angebots der Bürgermeisterkollegen aus Andernach und Mayen. Das zeigt, dass die ganze Region hinter diesem Austragungsort steht.




PRESSEMITTEILUNG der MLK


Rock am Ring und Rock im Park auf der Zielgeraden

Bereits 145.000 Tickets für die beiden Open Airs verkauft

Für Mendig werden letzte Reserven freigemacht

Auch Nürnberg auf Rekordkurs

Rock am Ring Experience verbindet Festival-Feeling mit Komfort


Rock am Ring und Rock im Park haben ihre Ausnahmestellung in der deutschen Festivallandschaft erneut dokumentiert. Mehr als drei Monate vor Start der beiden Open Air Events in Mendig und Nürnberg vom 5. bis 7. Juni sind mit insgesamt 145.000 verkauften Tickets optimistische Prognosen bereits übertroffen worden. Die Veranstalter Marek und Andre Lieberberg bewerten diese Entwicklung als Ausdruck einer überwältigenden Resonanz auf ihr breitgefächertes und differenziertes Programmangebot, das die Fans emotionalisiert habe. Eine derartige Welle des Enthusiasmus und der Zustimmung seien ein Votum für das Konzept der Zwillingsfestivals.

Für Rock am Ring, das 2015 erstmals am neuen Schauplatz auf dem Flugplatz Mendig in der Vulkaneifel stattfindet, mussten nach Überschreitung von 85.000 verkauften Eintrittskarten jetzt die letzten Reserven freigemacht werden. Nunmehr stehen lediglich noch 4.250 Tickets bis zum Erreichen der geplanten Kapazität von 89.250 zur Verfügung.

Von diesem Kontingent sind ca. 1.500 Tickets für die neue Rock am Ring Experience reserviert, die Festival-Feeling und Komfort verbindet. Sie wendet sich an alle Fans, die Rock am Ring hautnah, aber doch bequem erleben wollen. Die Rock am Ring Experience mit ihren verschiedenen Optionen ist ein Feelgood-Paket für alle Besucher, die ein Erlebnis der besonderen Art suchen mit Parken und dem eigenen Camp in größtmöglicher Nähe zu den Hauptbühnen. Ausführliche Informationen ab 25.02. unter www.rock-am-ring.com/camping.

Auch Rock im Park bewegt sich mit 60.000 verkauften Tickets auf Rekordkurs und lässt einen Ausverkauf des Open Airs auf dem Zeppelinfeld erwarten.

Marek Lieberberg presents

Rock am Ring                         Rock im Park

       Flugplatz Mendig/Vulkaneifel                  Nürnberg/Zeppelinfeld

5. – 7. Juni 2015

 

A Day To Remember

All That Remains

AnnenMayKantereit

Antilopen Gang

Asking Alexandria

Bad Religion

Bastille

Beatsteaks

Bilderbuch

Blues Pills

Body Count Feat. Ice-T

Bombus

Broilers

Callejon

Clueso

Clutch

Code Orange

Deichkind

Die Toten Hosen

Dolomite Minor

Donots

Eagles Of Death Metal

Enter Shikari

Feine Sahne Fischfilet

Fences

Foo Fighters

Frank Turner And The Sleeping Souls

Fritz Kalkbrenner

Godsmack

Hollywood Undead

Hozier

In Flames

Interpol

Jamie T

K.I.Z.

Kadavar

King 810

Kraftklub

L7

Lamb Of God

Lower Than Atlantis

Mallory Knox

Marilyn Manson

Marsimoto

Maxi Jazz & The E-Type Boys feat. Elliott Randall

Mighty Oaks

Modestep

Motionless In White

Motörhead

MS MR

Netsky

OK KID

Papa Roach

Parkway Drive

Pop Evil

Prinz Pi

Rise Against

Royal Republic

Schmutzki

SIRIUSMODESELEKTOR

Skindred

Slash Feat. Myles Kennedy & The Conspirators

Slaves

Slipknot

Sondaschule

The Ghost Inside

The Prodigy

Three Days Grace

Tocotronic

Trailerpark

Turbostaat

TÜSN

We Are Harlot

While She Sleeps

Yellowcard

Zebrahead

Zugezogen Maskulin

u.v.m.

 

www.eventim.de

Bundesweite Ticket Hotline: 01806 – 57 00 00

(0,20 Euro/Anruf aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 Euro/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)

Hardtickets:

www.rock-am-ring.com/ticketswww.rock-im-park.com/tickets  

 

facebook.com/rockamring • twitter.com/rockamring

facebook.com/rockimpark • twitter.com/rockimpark


#rar2015

#rip2015

 

                                                           

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"