Helikopter-Eltern fahren auch bloß Auto

Vergnügliche Tipps für die bestmögliche Förderung unserer Kinder

 


Nachdem in den Medien lange genug geklagt wurde, Eltern würden ihre Erziehungsaufgabe vernachlässigen, hat man nun die überfürsorglichen „Helikopter-Eltern“ entdeckt. Dabei wollen Eltern doch nur das Beste für ihr Kind – aber wie erreichen sie das? Wie lässt sich die Lernentwicklung unterstützen? Wie viel Hilfe tut gut, ohne die Selbstständigkeit zu beschädigen? Wie können wir Ausdauer, Durchhalte-vermögen und Frustrationstoleranz stärken? Welche Folgen eigenen Fehlverhaltens sind für Kinder zumutbar? Und: Wie kommunizieren wir konstruktiv mit der Schule?

Der unterhaltsame Vortrag gibt viele Tipps für das Wohlbefinden und den Schulerfolg unserer Kinder.
Herzliche Einladung zum Vortrag
Helikopter-Eltern fahren auch bloß Auto
Vergnügliche Tipps für die best mögliche Förderung unserer Kinder

Dank der Unterstützung durch das Land Rheinland-Pfalz, die VG Mendig und die Stadt Mendig ist der Vortrag für Sie kostenlos. Eine Spendenbox zur Unterstützung unserer Arbeit steht am Eingang.

Wo und wann?
Dienstag, 13. Oktober 2015, 19 Uhr, in der
Turnhalle der Grundschule Pfarrer-Bechtel Mendig
Der Büchertisch des Referenten ist ab 18.30 Uhr zugänglich.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter:
Tel.: 02652-527783 oder via Email an Post@Grundschule-Mendig.de.

Der Vortragende - Detlef Träbert - ist Diplom-Pädagoge. Nach 18 Jahren als Beratungslehrer arbeitet er seit 1996 freiberuflich im eigenen Schulbe-ratungsservice „Schubs“. Herr Träbert hält bundesweit Vorträge und gibt Fortbildungen für Lehrer/-innen, Erzieher/-innen und Therapeut/-innen.

Seine bekanntesten Bücher:
- Disziplin, Respekt und gute Noten (Beltz)
- Kleine Schubse – große Wirkung. 99 Tipps für den Erziehungsalltag (MEDU Verlag)
- Was tun? – So lernt mein Kind ganz konzentriert (AOL-Verlag)

Einladung als PDF-Datei

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"