VG Pokalschießen 2015

St. Hubertus Schützen aus Bell richteten das Verbandsgemeinde Mendig -Pokalschießen in Bell aus und waren dabei sehr erfolgreich beim Bürgerschießen, sowie bei den Schützen

 

Seit 1981 wird von der Verbandsgemeinde Mendig ein Verbandsgemeinde-Pokalschießen veranstaltet. Ausrichter sind im turnusmäßigen Wechsel die fünf heimischen Bruderschaften aus Bell, Niedermendig, Obermendig, Rieden und Thür. In diesem Jahr ist die St. Hubertus Schützenbruderschaft aus Bell mit dieser ehrenvollen Aufgabe von der Schützenbruderschaft aus Rieden beauftragt worden, die das Schießen in diesem Jahr nicht ausrichten konnte. Im Jahre 1956 gegründet hat die Bruderschaft heute 65 Mitglieder, davon 33 im Schießsport aktive Mitglieder. Das Schützengroßereignis fand in der außerhalb von Bell gelegenen Schützenhalle, die für diese Veranstaltung sorgfältig vorbereitet wurde, statt. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Aktiven und Gäste sorgte ein reichhaltiges Angebot an Speisen und Getränken. Teilgenommen haben 2 Schülerschützen, 1 Jugendschütze, 17 Damenschützen, 49 Herrenschützen und 11 Bürgerinnen und 28 Bürger, als Einzelschützen bzw. in Mannschaften.


Albert Meurer, stellvertretender Brudermeister der gastgebenden Schützenbruderschaft St. Hubertus Bell, nahm gemeinsam mit dem Bürgermeister der VG Mendig, Herrn Jörg Lempertz, und Herrn Peter Stein (zuständiger Mitarbeiter der VG Mendig) die Siegerehrung vor.

Die Ergebnisse im Einzelnen: Beim Schießen der Ortsvereine gingen 8 Mannschaften an den Start. Platz 1 belegte die Freiwillige Feuerwehr Bell 1 mit 141 Ringen, gefolgt von den Husaren 1 aus Mendig mit 133 Ringen auf Platz zwei, sowie von den Husaren 2 aus Mendig mit 131 Ringen auf Platz 3. Die weiteren Mannschaftsplatzierungen: Platz 4: KC Weil kummen mir mit 131 Ringen, Platz 5: Sünderbänkchen 2 aus Mendig mit 120 Ringen, Platz 6: Sünderbänkchen 1 aus Mendig mit 117 Ringen, Platz 7: Elferrat aus Mendig mit 114 Ringen, Platz 8: Dartgemeinschaft PUB-Nasen aus Mendig mit 107 Ringen.

Den Titel des tagesbesten Einzelschützen bei den Bürgern errang Lars Perzewski aus Bell mit 30 Ringen vor Werner Geilen (Mendig) 29 Ringe und Matthias Schneichel (Mendig) 28 Ringe. Beim Schießen auf die Bürgerscheibe waren aus Bell erfolgreich: Florian Sänger mit 49 Ringen auf Platz 1, gefolgt von Daniela Grotzke auf Platz 2 und Dirk Zavelsberg (beide 48 Ringe) auf Platz 3.

5 Damenmannschaften und 17 Herrenmannschaften schossen um die Wanderpokale der Verbandsgemeinde Mendig.

Den Wanderpokal der Damen sicherte sich die Mannschaft St. Hubertus Bell 1(wie bereits in den Jahren 1992, 1994, 1996, 1999, 2002, 2003, 2004, 2006, 2007, 2010, 2011, 2012, 2014) mit Petra Immisch, Bettina und Bianca Schneider und 137 Ringen vor dem Zweitplatzierten, der Mannschaft St. Hubertus Bell 2 mit Simone Breitbach, Evelin Diensberg und Gertrud Otto und 135 Ringen und dem Drittplatzierten der Mannschaft St. Sebastianus Obermendig 1 mit Ute Jablonski, Renate Osiecki und Christel Reußner und 128 Ringen.

Sieger bei den Herren wurde die Mannschaft St. Hubertus Rieden 1 (wie bereits in den Jahren 1990, 1991, 1995 bis 1998, 2000, 2001, 2003 bis 2007, 2009, 2010, 2012) mit Stefan Breil,  Carlo Rausch und Friedhelm Werff und 142 Ringen (Differenz 1), vor dem zweiten Sieger St. Hubertus Rieden 2 mit Alfred Degen, Werner Neiß und Yves Unnützer und ebenfalls 142 Ringen (Differenz 2) und dritter Sieger wurde St. Sebastianus Obermendig mit Christian Krings, Detlef Osiecki und Wilfried Reußner mit 141 Ringen. Tagesbeste Einzelschützen:

Schüler: Siegerin Jana Berresheim (St. Hub. Bell) mit 49 Ringen vor Anna Lena Degen (St. Hub. Rieden) mit 47 Ringen; Jugend: Sieger Tim Keller (St. Seb. Obermendig) mit 50 Ringen; Damen: Siegerin Bianca Schneider (St. Hub. Bell) mit 49 Ringen vor Simone Breitbach (St. Hub. Bell) mit 46 Ringen und Ute Jablonski (St. Seb. Obermendig) mit 45 Ringen; Herren: Sieger Frank Pauken (St. Joh. Thür) vor Gerhard Greßler (St. Hub. Bell) und Christoph Nolden (St. Seb. Obermendig) alle drei mit 49 Ringen; Seniorinnen: Siegerin Christel Reußner (St. Seb. Obermendig) mit 46 Ringen vor Gertrud Otto und Petra Immisch - beide 45 Ringe (beide St. Hub. Bell); Senioren: Sieger Detlef Osiecki mit 48 Ringen vor Ulrich Eckhard (beide St. Seb. Obermendig) mit 47 Ringen und Werner Neiß (St. Hub. Rieden) mit 46 Ringen.

Das Schießen auf die Ehrenscheibe gewann bei den Schülerschützen Anna Lena Degen (St. Hub. Rieden) vor Jana Berresheim (St. Hub. Bell) - beide 49 Ringe. Tim Keller (St. Seb. Obermendig) siegte mit 47 Ringen bei den Jugendschützen.

Bei den Damen siegte Ute Jablonski (St. Seb. Obermendig) vor Evelin Diensberg und Bianca Schneider (beide St. Hub. Bell) - alle 46 Ringe. Bei den Herren gewann Friedhelm Werff (St. Hub. Rieden) vor Detlef Osiecki (St. Seb. Obermendig) – beide 49 Ringe und Gerhard Greßler (St. Hub. Bell) 48 Ringe.

Ausrichter des Pokalschießens 2016 ist die St. Hubertus Schützenbruderschaft Rieden.

 

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"