Start Sanierung Kirchstraße in Volkesfeld am 04.10.

Straßensanierung der Kirchstraße in Volkesfeld beginnt in Kürze.
Start des I. Bauabschnitts am 04.10. - geplante Fertigstellung bis Mitte Dezember

 

Mit dem Straßenaufbruch starten am Dienstag, den 4. Oktober, die Tiefbauarbeiten zur Sanierung der Kirchstraße in Volkesfeld. Im I. Bauabschnitt erfolgt der Ausbau zwischen den Einmündungen Nettestraße und Kaulstraße. Im Zuge der Baumaßnahmen werden Kanal und Wasserleitungen erneuert. Der Sicherung und Sanierung der Stützmauer in der Kirchstraße kommt eine wesentliche Bedeutung zu. Die Straßenbauarbeiten sehen eine neue Asphaltschicht sowie das Einbringen einer Frostschutztragschicht vor. Während der Bauphase wird der betroffene Straßenabschnitt sowohl für Fahrzeuge als auch für Fußgänger voll gesperrt sein. Es gilt eine veränderte Verkehrsführung. Im Rahmen einer Bürgerversammlung informierten der Ortsbürgermeister, Rudolf Wingender, und der Fachbereichsleiter Bauwesen der Verbandsgemeinde Mendig, Leo Oster, bereits im Juli alle interessierten Einwohner über die geplanten Bauarbeiten. Darüber hinaus werden die Anwohner vor Beginn der Maßnahmen durch Handzettel benachrichtigt.

 Abhängig von den Witterungsverhältnissen und einem möglichen Wintereinbruch wird der II. Bauabschnitt spätestens ab Januar folgen. In dieser Bauphase werden die Arbeiten im Straßenbereich Kaulstraße bis hinter der Kirche erfolgen. Die gesamte Sanierung der Kirchstraße umfasst ein Bauvolumen in Höhe von 260.000 Euro und erstreckt sich über 120 m.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"