-Mendiger nähen für Mendiger-

-Mendiger nähen für Mendiger-

Verbandsgemeinde Mendig koordiniert zentrale Ausgabe von Community-Masken


 

VG-Mendig. „Die Corona-Krise stellt uns alle vor große Herausforderungen, die wir gemeinschaftlich durch Rücksichtsnahe, Teamwork und Mitmenschlichkeit bislang in Bell, Mendig, Rieden, Thür und Volkesfeld bestens gemeistert haben“, bilanziert Bürgermeister Jörg Lempertz. Neben dem bereits gut funktionierenden Einkaufs-Service ruft die Verbandsgemeinde nunmehr eine weitere Hilfsmaßnahme aus: Mendiger nähen für Mendiger.

Mundschutzmasken sowie selbst genähte Community-Masken schützen das Gegenüber und vermindern das Ansteckungsrisiko. Am vergangenen Mittwoch haben die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten an die Bevölkerung appelliert,  Schutzmasken gerade beim Einkaufen oder auch in öffentlichen Verkehrsmitteln zu tragen.

In der Verbandsgemeinde sind einige Initiativen entstanden, die mit ehrenamtlichem Fleiß Masken fertigen. Allerdings stehen sie oft vor dem Problem, diese gefertigten Masken zielgerichtet und großflächig genau den Bedürftigsten zu kommen zu lassen.

Auf der anderen Seite gibt es viele Hilfesuchenden, die sich eine unkomplizierte Ausgabestelle für Community-Masken wünschen.

Um beiden Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet sich daher die Verbandsgemeinde als Vermittler an, der sich um eine koordinierte und zentrale Sammlung als auch Verteilung kümmert.

Wenn Sie Masken spenden möchten, freuen wir uns montags bis freitags zwischen 8.00 und 12.00 Uhr über Ihren Anruf unter der Telefonnummer 02652 – 980030.

Wenn Sie Bedarf für eine Maske haben, scheuen Sie sich nicht, uns montags bis freitags zwischen 8.00 und 12.00 Uhr unter der Telefonnummer 02652 – 980030 anzurufen.

„Schon heute möchte ich all den Masken-Nähern von Herzen für ihr großes Engagement danken. Sie zeigen in der Krise, dass sie für ihre Mitmenschen da sind. Ebenso ein Dankeschön allen, die auf die gespendeten Masken zurückgreifen. Durch das Tragen der Masken schützen sie ihre Mitmenschen und leisten einen entscheidenden Beitrag, das Infektionsrisiko zu senken“, betont Bürgermeister Jörg Lempertz zum Start der Hilfsaktion.



 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"