Bürgermeister Lempertz begrüßt 49 neue Erdenbürger begrüßt

 

Bürgermeister Jörg Lempertz durfte 49 neue Erdenbürger in der Verbandsgemeinde Mendig begrüßen

 

Seit 2008 steht mit der Initiative „Familienfreundliche Verbandsgemeinde Mendig“ die Familienförderung im Mittelpunkt der Politik der Verbandsgemeinde Mendig. Junge Eltern erhalten umfassende Hilfestellungen in rechtlichen und praktischen Fragen. Zum einen durch die umfangreiche Broschüre „Willkommen im Leben - willkommen in der Verbandsgemeinde Mendig“, die allen Eltern zur Verfügung gestellt wird. Zum anderen auch durch intensive persönliche Beratung. Die Familienbeauftragte Frau Dernbach-Brötz steht hierbei den jungen Familien vertrauensvoll zur Seite.

Bürgermeister Lempertz konnte nun im Rahmen dieser Initiative zum  23. Mal die Familien der Neugeborenen in der Verbandsgemeinde Mendig zum „Willkommensabend“ in der Laacher-See-Halle begrüßen.

Alle 49 „kleine Sonnenscheine“ waren mit ihren Eltern und ihren Geschwistern denn auch gekommen und verliehen dem Saal eine ganz besondere Atmosphäre.

Bei Kaffee und Kuchen bestand für die Eltern der in den Monaten Februar – Juli 2017 geborenen Babys die Möglichkeit, sich einander kennenzulernen und gemeinsame Erfahrungen auszutauschen


Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz hob in seiner Begrüßung den Stellenwert der Familien als Keimzelle der zukünftigen Gesellschaft hervor. Gemeinsames Handeln und Verstehen beginnt zu Hause in den Familien und trägt sich über diese Erfahrungen hinaus ins gesellschaftliche Handeln. Daher sei es für die Verbandsgemeinde Mendig umso wichtiger die Unterstützung und die vielfältigen Beratungsmöglichkeiten und Serviceleistungen an dieser Stelle an zu setzen. Lempertz wies darauf hin, dass die Verbandsgemeinde Mendig und auch die angeschlossenen Orte ihre Bemühungen zur Verbesserung der Situation von Familien mit Kindern immer weiter vorantreiben. Aktuelle Beispiele sind dabei die Einführung der „Betreuenden Grundschule“, sowie eine regelmäßige Ferienbetreuung an der Grundschule Mendig, die Schulsozialarbeit an den Grundschulen in der Verbandsgemeinde Mendig oder auch die kommunalen Investitionen in die Kindergarten- und Schullandschaft.

Gemeinsam mit der Familienbeauftragten der Verbandsgemeinde Mendig, Ute Dernbach-Brötz, überreichte Bürgermeister Lempertz im Verlauf des sehr harmonischen Nachmittags an die Eltern auch das Willkommensgeld von 100 Euro und ein Halstuch mit dem jeweils eingestickten Kindernamen, sowie einen Geschenkgutschein der Stadt Mendig.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"