Edle Schmuckkreationen selber fertigen!

Neues Kursangebot der Volkshochschule Mendig.
ARTnFACT Schmuckgalerie in neuen Räumlichkeiten.

 

Mendig. Sägen, feilen, schmelzen, schmieden und löten - mit den eigenen Händen aus wertvollen Edelmetallen Schmuckstücke nach persönlichen Ideen gestalten, das ist jetzt in der Mendiger Innenstadt für jedermann möglich. Die diplomierte Schmuckdesignerin Katja Knebel bietet allen Interessierten die Möglichkeit Schmuckkreationen für sich oder als einzigartiges Geschenk für die Lieben zu fertigen. Vorkenntnisse sind nicht dazu notwendig. An bis zu fünf Werktischen können Teilnehmer der Goldschmiedeseminare Schmuckstücke für besondere Lebensmomente schmieden. Dabei werden sie von der Diplom-Designerin angeleitet, unterstützt und begleitet. In der angeschlossenen Schmuckgalerie können sich die Teilnehmer Anregungen holen und Besucher den dort ausgestellten Schmuck erwerben. Wer nicht selbst gestalten und dennoch ein individuelles Schmuckstück verschenken bzw. kaufen möchte, für denjenigen entwirft und stellt Katja Knebel gerne auf Bestellung die gewünschten Unikate her.


Die schönsten Stücke der Ausstellung bestaunten auch Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde, und Hans-Peter Ammel, Stadtbürgermeister von Mendig, bei ihrem Besuch der neuen Räumlichkeiten der ARTnFACT Schmuckgalerie in der Bahnstraße. Sie beglückwünschten die Schmuckdesignerin bei ihrem Rundgang zur thematisch gelungenen Gestaltung der Goldschmiedewerkstatt sowie zur Neueröffnung des Ladengeschäfts. Katja Knebel, die zugleich als Dozentin bei der Volkshochschule Bonn im Bereich Kunst und Kultur unterrichtet, ist bereits seit zehn Jahren mit ihrer Schmuckgalerie ARTnFACT in Mendig selbstständig. "Wir freuen uns, dass Frau Knebel innerhalb von Mendig einen geeigneten neuen Standort gefunden hat und durch Ihr Engagement zur Belebung des innerstädtischen Bereichs rund um das historische Rathaus beiträgt" ,beglückwünschte der Stadtbürgermeister die Unternehmerin zur Neueröffnung. "Mir war es ein wichtiges Anliegen mit meinem Angebot in der Nähe meiner treuen Kunden zu bleiben und den individuellen Service sowie die Galerie zu erweitern", resümierte die Diplom-Schmuckdesignerin ihre Beweggründe. "Bewohner, Besucher und Passanten haben mich hier willkommen geheißen und freundlich empfangen. Ich möchte mich bei allen helfenden Händen für deren Unterstützung herzlich bedanken."


Jörg Lempertz betonte bei seinem Besuch vor Ort: "Insbesondere freut uns, dass Frau Knebel zukünftig als Dozentin bei der Volkshochschule (VHS) Mendig tätig sein wird. Mit ihren kreativ handwerklichen Workshops wird Sie die Vielfalt des VHS-Programms bereichern und die Attraktivität erhöhen. Damit trägt Sie zur Erweiterung der Bandbreite des künstlerischen Freizeit- und Weiterbildungsangebots für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt und Verbandsgemeinde bei. Wir begrüßen Frau Knebel im Team der Volkshochschulpartner und wünschen ihr langfristig hier am Wirtschaftsstandort viel Erfolg."

Der erste Kurs zum Erlernen der Grundtechniken des Goldschmiedens zur Herstellung von Schmuckstücken bei der VHS Mendig ist bereits terminiert: Am 19.04.2017 startet der erste von insgesamt fünf Abenden der Kurseinheit. Schmuckdesignerin Katja Knebel begrüßt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeweils in der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr in ihrer Goldschmiedewerkstatt in der Bahnstraße 2. Die Kursgebühr beträgt 72 Euro pro Person zzgl. 3,50 Euro für Verbrauchsmaterial (Sägeblatt, Bohrer). Die edlen Ausgangsmaterialien (Silber, Edelsteine, etc.) werden vor Ort bereitgestellt und separat mit der Kursleiterin nach Verbrauch abgerechnet. Ab sofort können sich Interessierte in der VHS-Geschäftsstelle bei Caroline Hamann gerne informieren und anmelden unter Tel. 0 26 52 / 98 00 - 10 und E-Mail: c.hamann.vg@mendig.de. Das gesamte Kursangebot der Volkshochschule Mendig ist im Internet unter www.mendig.de abrufbar.

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"