Einladung der Seniorenwerkstatt

Die neue Seniorenbeauftragte der Verbandsgemeinde Mendig stellt sich in der Mendiger Seniorenwerkstatt vor

 

Die Verbandsgemeinde Mendig will für ihre älteren Einwohnerinnen und Einwohner da sein und ihnen mit der Seniorenservicestelle im Rathaus hilfreich zur Seite stehen. Mit Frau Bettina Cornely wurde die Stelle kompetent besetzt und so freute sich die neue Seniorenbeauftragte, gleich zu Beginn ihrer Tätigkeit einer Einladung der Kolping-Seniorenwerkstatt zu folgen und mit den dortigen engagierten Männern den Dialog zu eröffnen.

Treffpunkt war das Bier- und Steinmetzmuseum der Albertinum-Kulturgemeinschaft. Dort kam Frau Cornely in den Genuss einer interessanten Führung, die Herr Heinz Lempertz mit viel Sachverstand und Herzblut durchführte.

Im Anschluss ging es dann in die Seniorenwerkstatt. Dort zeigte sich, wie breit gefächert die Talente der fleißigen Senioren sind. „Ob Metall-, Holz- oder Elektroarbeiten, die rüstigen Senioren sind mit Fleiß und Enthusiasmus bei der Sache. Neben der Arbeit kommt natürlich auch die Geselligkeit nicht zu kurz und ich durfte eine sehr herzliche, nette Truppe kennenlernen“, schwärmt die neue Seniorenbeauftragte.

Die Seniorenwerkstatt benötigt allerdings Nachwuchs und freut sich über jeden, der ein bisschen Freizeit für die tollen Projekte erübrigen kann. Interessierte können sich gerne bei Frau Cornely in der Verbandsgemeinde Mendig unter 02652-980035 melden.

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"