Ferienprogramm der Betreuenden Grundschule

 

Steinzeit, Römer, Astronauten...

50 Kindern der betreuenden Grundschule reisten innerhalb des Ferienprogrammes durch die Geschichte der Menschheit und hatten viel Spaß miteinander

Die Gestaltung der diesjährigen Sommerferienbetreuung war geprägt vom vielseitigen Angebot an geschichtlichen Unternehmungen, gepaart mit praktischen Erfahrungen und Erlebnissen für die Kinder.

In der ersten Woche hatten die Schüler Besuch durch die Familienbildungsstätte Mayen. Kinder ab 8 Jahre konnten hier ein interessantes Projekt erarbeiten. Der Bau eines Morsegenerators. Man lernte einiges über den gleichnamigen Erfinder Samuel Morse und konnte bereits  nach kurzer Zeit das Morse Alphabet umsetzten. Im Pfarrgarten  wurde dann geübt. Wer, Wo und Was wird gesendet. Der Sender musste gesucht werden. Aber der eigentliche Höhepunkt folgte erst, als die Schüler  per Satelitenfunk eine Gesprächsrunde mit dem deutschen Astronauten Alexander Gerst live aus dem Weltall mit anhören konnten. Das war aufregend und spannend für alle Zuhörer. Einen Astronauten live aus dem Weltall zu hören war schon etwas ganz besonderes. Danke an die Kollegen der Familienbildungsstätte Mayen, die das möglich gemacht haben.

War man in der Moderne, so folgte alsbald die Reise in die Vergangenheit. Es ging weiter per Bus zu den Römern nach Rheinbrohl. Die Kinder hatten die Möglichkeit in das Leben der Römer einzutauchen und über Nahrung, Alltag, Wohnen und Kämpfen eine Menge zu erfahren. Zum Schluss wurden sie als Legionäre ausgebildet und erhielten ein Diplom ihrer Ausbildung. Schwer beindruckt von den beiden Ausbildern wurde zu guterletzt noch die Ausstellung der Römer besucht, bei der die Kinder Kleidung, Nahrung, etc. in Augenschein nehmen konnten.

In der zweiten Woche stand der Hämmerkurs im Tuffsteinzentrum Weibern auf dem Programm. Hier wurden auch die Schüler mit bisher weniger Handwerklichen Fähigkeiten ungeahnt kreativ und zeigten, dass Ausdauer und Geduld zu guten, vorzeigbaren Ergebnissen führt. Mit  wenig Theorie und unter Anleitung der erfahrenen Steinmetze, konnten die Kinder hier ihr Können unter Beweis stellen. Es entstanden vielseitige Motive in Tuffstein gemeißelt, die Kinder und Eltern gleichermaßen erstaunten. Durch die Führung in den Steinbruch lernten die Kinder die unterschiedlichsten Steinarten, nicht nur den bekannten Tuffstein, sondern auch anderes vulkanisches Gestein kennen.

 

Sport und Spiel waren, wie jedes Jahr, stark nachgefragt. Jeden Tag wurden  Mannschaften gebildet für allerlei Ballsportarten. So auch das gemeinsame Fußballturnier mit dem Hort, indem die Kinder ihr Können unter Beweis stellen sollten.

Der Sommer war geprägt von unzähligen, kleineren Spielaktionen in und rund um die Grundschule, wobei Wasser- und Bewegungsspiele genauso angenommen wurden, wie Konzentrationsspiele, oder Spiele, die das Gemeinschaftsgefühl der Kindern fördern und verstärken.

Auch ein das Kreativangebot wurde mit großer Begeisterung von den Kindern genutzt. Allerlei kunstvolle Sandbilder mit unterschiedlichen Materialien und Techniken auf Leinwand wurden gestaltet. So wurden Tontöpfe mit   Serviettentechnik, sowie Windlichter hergestellt und mit Kresse bepflanzt. Seife mit verschiedenen Materialien, wie Minze oder Kräuterblätter, Perlen oder eingearbeiteten Figuren gegossen.

Die Kinderferienbetreuung bietet den Kindern jede Menge toller Dinge an.

Ein Höhepunkt ist immer das Grillen.  Gemeinsam das Essen zubereiten und gemeinsam essen. Das ist für viele Kinder enorm wichtig und fördert das soziale Bedürfniss in einer Gruppe zusammen zu sein. Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Eltern aktiv: So wurden  immer wieder Kuchen der Eltern für die Betreuung  gespendet, der dankbar angenommen wurde.

Eine besondere Aktion war der Besuch durch Frau Diederichs  mit Ihrem Hund aus dem Tierheim Andernach, die durch ein vielfältiges Wissen der Kinder sehr überrascht wurde. Fragen wie, Warum  kommen Tiere überhaupt ins Tierheim? Wie kann man erkennen, wann eine Hund gefährlich ist etc?  Als kleines Dankeschön hatten die Kinder eine Vielzahl an Hundefutter für das Tierheim Andernach gespendet, worüber sich das Team sehr freute.

Die vielen, positiven Erfahrungen führen nicht zuletzt dazu, dass die Kinder durch die Vielschichtigkeit der Angebote ihren Erfahrungs-und Erlebenshorizont erweitern konnten. Ein weiterer, kleiner Baustein für die Reifung zum Jugendlichen, sowie ein Rüstzeug für den Besuch der weiterführenden Schule, da einige nun das letzte Mal an der Ferienbetreuung teilgenommen haben. Eine große Freude dies zu beobachten, aber vor allem auch eine große Freude für alle Beteiligten: Kinder, Eltern und Betreuer.

Übersicht
Originalgröße
 
Anfeuern beim Fußballturnier.JPG
Anfeuern beim Fußballturnier.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Aufstellen zum Kampf.JPG
Aufstellen zum Kampf.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Aus welcher Richtung kommt der Ton.JPG
Aus welcher Richtung kommt der Ton.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
bauen von Sandburgen.JPG
bauen von Sandburgen.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Besuch aus dem Tierheim.JPG
Besuch aus dem Tierheim.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Besuch des Steinbruchs in Weibern.JPG
Besuch des Steinbruchs in Weibern.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Damit hat man früher das Korn gemahlen.JPG
Damit hat man früher das Korn gemahlen.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Das Schild gehört auch dazu.JPG
Das Schild gehört auch dazu.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Die Leginäre.JPG
Die Leginäre.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Fliegen dürch die Luft.JPG
Fliegen dürch die Luft.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Grillen in der Schule.JPG
Grillen in der Schule.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Hämmern und Meißeln.JPG
Hämmern und Meißeln.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Hundefutter für das Tierheim gesammelt.JPG
Hundefutter für das Tierheim gesammelt.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Kampfeinsatz.JPG
Kampfeinsatz.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Man braucht ganz schön Kraft beim zerkleinern des Korns.JPG
Man braucht ganz schön Kraft beim zerkleinern des Korns.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Mit Lötkolben einen Morsegenerator bauen.JPG
Mit Lötkolben einen Morsegenerator bauen.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
So sieht er aus der Morsegenerator.JPG
So sieht er aus der Morsegenerator.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Tontöpfe mit Serviettentechnik herstellen.JPG
Tontöpfe mit Serviettentechnik herstellen.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Tuffsteinhämmerkurs in Weibern.JPG
Tuffsteinhämmerkurs in Weibern.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
und Marshmalllos.JPG
und Marshmalllos.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Unserer Ausbilder am Limes.JPG
Unserer Ausbilder am Limes.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Verkleiden als Römer und Römerin.JPG
Verkleiden als Römer und Römerin.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Vorzeichen des Motivs.JPG
Vorzeichen des Motivs.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Wir sehen gut aus.JPG
Wir sehen gut aus.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Würtschen essen macht Spaß.JPG
Würtschen essen macht Spaß.JPG
Übersicht
Originalgröße
 
Yoga Kinder.JPG
Yoga Kinder.JPG
 
 
 
 
 
   
   
 
 
 


























 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"