Neue Beigeordnete vereidigt

VG Rat wählt Beigeordnete für die aktuelle Legislatur bis 2024.

 


Bei der konstituierenden Sitzung des Verbandsgemeinderates Mendig wurden mit der Wahl der Beigeordneten auch die personellen Weichen für die Verwaltungsspitze gestellt. Die Mehrheit des Rates entschied sich, auf Vorschlag der CDU-Fraktion, für Joachim Plitzko als 1. Beigeordneten der VG Mendig. Plitzko hat dieses Amt bereits mehr als 17 Jahre inne. Bürgermeister Lempertz bezeichnete den alten und neuen 1. Beigeordneten als stets verlässlichen, äußerst kompetenten und zupackenden Menschen mit dem er bisher hervorragend zusammenarbeiten konnte und er freue sich auf die weiteren fünf Jahre der Zusammenarbeit.
In einem Statement sagte Plitzko, er wolle das Bindeglied zwischen dem Verbandsgemeinderat und der Verwaltung sein. Er bot allen Fraktionen eine gute Zusammenarbeit an, auf die er zum Wohle der Bürger der Verbandsgemeinde auch hoffe.
Mit der Wahl von Alfred Nett (FDP) und Alexander Müller (CDU) zu Beigeordneten wurde die Verwaltungsspitze komplettiert. Beide sind schon seit vielen Jahren kommunalpolitisch tätig. Nett ist seit vielen Jahren Mitglied im Gemeinderat Rieden und im Verbandsgemeinderat Mendig. Müller ist Mitglied des Stadtrates Mendig und war schon in der letzten Legislaturperiode Beigeordneter der Verbandsgemeinde Mendig. Bürgermeister Lempertz sagte, er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem neuen Team der Beigeordneten und er sei sich sicher, dass mit der neuen Verwaltungsspitze eine zukunftsgerichtete, innovative und bürgernahe Politik in den nächsten Jahren umgesetzt werden kann.


Bildunterschrift: Die Beigeordneten der Verbandsgemeinde Mendig nach der Vereidigung ins Amt. V.l.n.r. Beigeordneter Alfred Nett, 1. Beigeordneter Joachim Plitzko, Beigeordneter Alexander Müller mit Verbandsbürgermeister Jörg Lempertz

Foto: © VG Mendig

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"