Neue Informationstafel der Heeresflieger

 

Neue Informationstafel erinnert an die bewegte Geschichte der Heeresflieger

Seit mehr als 100 Jahren gehört der Mendiger Flugplatz zu unserer Heimat. Bereits 1914 wurden auf dem damaligen „Bocksfeld“ südlich von Mendig, die Feldflieger der kaiserlichen Armee stationiert. Nach dem 2. Weltkrieg übergab die französische Armee das Flugplatzgelände an die neu gegründete Heeresfliegergruppe der Bundeswehr - bis heute gilt es als die „Wiege der deutschen Heeresflieger“.

Bis zur Auflösung und Verlegung der Heeresflieger im Jahre 2008 leisteten 1.300 Soldaten und 200 zivile Arbeitskräfte aus allen Teilen der Bundesrepublik ihren Dienst vor Ort.

Viele der Familien sind der Verbandsgemeinde Mendig bis heute treu geblieben und engagieren sich in den örtlichen Vereinen, Parteien und Verbänden.

Als würdigen Platz zur Erinnerung der Heeresflieger wurden 2011, am ehemaligen Flugplatz, ein Gedenkstein und eine Informationstafel errichtet. Nach fast 10 Jahren waren aber die Spuren der Umwelteinflüsse so groß, dass kurzerhand die Verbandsgemeinde Mendig und die „Gemeinschaft Mendiger Heeresflieger“ sich an die Erneuerung der Informationstafel machten. Die neu gestaltete Tafel wurde an alter Stelle platziert und an die Vertreter der Heeresflieger übergeben.

„Die Soldaten der Heeresflieger waren und sind nicht nur ein Teil unserer Verbandsgemeinde Mendig – sie haben durch ihren Einsatz im Bevölkerungsschutz und in der Katastrophenhilfe bei Waldbränden, Flut- und Lawinenkatastrophen im Inland und bei ihren Einsätzen im Ausland viel Ansehen erlangt.

Wir sind sehr stolz auf unsere einzigartige Geschichte und freuen uns, die neue Ehrentafel der Heeresflieger in einem perfekten Zustand zu übergeben“, so einheitlich der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Jörg Lempertz und der Bürgermeister der Stadt Mendig Hans Peter Ammel, bei der Übergabe der neuen Informationstafel.


Bildunterschrift: v.links: Hans Peter Ammel (Bürgermeister Mendig), Jörg Lempertz (Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig) und Vertreter der Gemeinschaft Mendiger Heeresflieger

 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"