Schlangenfund in Mendig – Polizei bittet um Mithilfe

 

Mendig. Fußgänger auf dem Perigsweg alarmierten am 13.01. gegen 15 Uhr das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Mendig, als sie in einem Bettlaken eingehüllt zwei tote Schlangen vorfanden. Laut der Kreisveterenärin Frau Dr. Nesselberger deutet alles darauf hin, dass es sich um die Gattung der „Boa Constrictor“ handelt. Die ca. 2 Meter langen Schlangen findet man normalerweise in den Regenwäldern des Amazonas ebenso wie in trockenen Savannen oder in Halbwüsten in der Nähe von Wasser. In Deutschland werden die exotischen Tiere als imposante Haustiere in Terrarien gehalten. Auf Grund eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz liegt hier eine Straftat vor. Die zuständige Polizeidienststelle sowie die Verbandsgemeinde Mendig bitten um Mithilfe zur Klärung des Sachverhalts. Wer sachdienliche Hinweise zu den Tieren oder dem Vorfall an sich geben kann, wird gebeten, sich an die hiesige Dienstelle in Mayen unter der Telefonnummer 02651/801-0 oder das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Mendig unter der Telefonnummer 02652/9800-27 oder 34 zu wenden.



 
Cookies optimise the provision of our services. By using our services you agree that we use cookies.
"OK"