Wappenteller für 43 Jahre Wehrführer

Urban Reuter als dienstältester  Wehrführer aus Rheinland-Pfalz mit dem Großen Wappenteller der Verbandsgemeinde Mendig ausgezeichnet.

 

Urban Reuter als dienstältester  Wehrführer aus Rheinland-Pfalz mit dem Großen Wappenteller der Verbandsgemeinde Mendig ausgezeichnet.

Als Urban Reuter 1970 mit 15 Jahren zur Feuerwehr in Rieden kam, dachte er wohl nicht, dass er schon 5 Jahre später bereits zum Wehrführer gewählt würde. Noch vielweniger hätte er sich dann vorstellen können, dieses Amt dann 43 Jahre lang aus zu üben.

Für den gelernten Schlossermeister gehört Hilfsbereitschaft zu seinem Leben dazu. So ist er bereits seit 2002 Träger des Silbernen Feuerwehrkreuzes des Deutschen Feuerwehr-Verbands. Auch darf er stolz auf das Goldene Feuerwehr-Ehrenzeichen für langjährige Verdienste um das Feuerwehrwesen sein, dass seine Uniform schmückt. Aber wer Urban Reuter kennt, der weiß, dass für Ihn das greifbare zählt. Das Engagement im Ort und für die Bürger.  Er ist ein Mensch, der neben all seinen Aufgaben und Verpflichtungen, die er im Laufe der letzten Jahrzehnte erfüllt hat immer auch noch Zeit fand anderen Freude zu schenken.  Mit Hingabe ist er bei den Riedener Passionsspielen immer wieder auf der Bühne zu sehen um in einer Rolle sein charakterstarkes Auftreten überzeugend unter Beweis zu stellen.

„Die Leidenschaft für die Feuerwehr hat sein Leben geprägt“, so Bürgermeister Lempertz in seiner Laudatio im Historischen Sitzungssaal der Verbandsgemeinde Mendig. „Als Feuerwehrmann und besonders als Wehrführer erhält man für das was man tut auch viel an besonderer Anerkennung und Wertschätzung aus der Bevölkerung zurück. Das bestätigt einen Feuerwehrmann  für die permanente Einsatzbereitschaft.“

 
Der Ortsbürgermeister von Rieden, Andreas Doll, der Kreisbeigeordnete des Landkreis Mayen-Koblenz, Rudi Zens sowie Bürgermeister Jörg Lempertz gratulieren Urban Reuter und seiner Frau Angelika zu der hohen Auszeichnung.


Urban Reuter ist heute stolzer Großvater. Einer seiner drei Söhne hat ihn bereits im Frühjahr diesen Jahres im Amt des neuen Wehrführers der Freiwilligen Feuerwehr Rieden –sozusagen- beerbt. Die Feuerwehrkameraden der Riedener Wehr hatten ihn zu seinem Nachfolger gewählt.

Aufgrund seiner über 43 jährigen aktiven Wehrführertätigkeit ist Urban Reuter der dienstältester Wehrführer in Rheinland-Pfalz.

Auf sein Wort konnte sich jeder stets verlassen. Gemeinsam mit dem Feuerwehrträger, der Verbandsgemeinde ist es ihm in seiner Amtszeit gelungen, das Feuerwehrhaus Rieden durch einen modernen Bau zu ersetzen. Zudem modernisierte er in seiner Amtszeit den Fuhrpark der Wehr und hat den Wandel in der Ausstattung der Feuerwehrkameraden in seiner ganzen Breite miterlebt. Als er als Feuerwehrmann angefangen hat, da gehörten zur Ausstattung ein paar Gummistiefel und eine Baumwolljacke. Es ist nicht zu vergleichen mit dem Sicherheitsstandard, den die Feuerwehrleute heute, Gott sei Dank erfahren dürfen. Dafür hat auch er mit seiner ganzen Erfahrung in den letzten 4 Jahrzehnten arbeiten können. Denn das Wichtigste ist der Mensch.

Bürgermeister Lempertz dankte Urban Reuter für 47 Jahre im Dienst der Allgemeinheit. „Für die 43 Jahre Wehrführertätigkeit zum Wohle des Gemeinwesen gilt unser aller Dank. Aber ohne den Rückhalt der Familie ist eine solche Verantwortung nicht zu bewältigen. Daher gilt ein ganz besonderer Dank an die Familie. An Deine liebe Frau Angelika und an die drei Söhne Alexander, Pascal und Björn“, bekräftigte der Bürgermeister.

Der Verbandsgemeinderat hatte in einer seiner letzten Sitzungen einstimmig beschlossen  Urban Reuter aufgrund seiner Verdienste zum Wohl der Verbandsgemeinde Mendig und den Menschen in der Region mit dem Großen Wappenteller der Verbandsgemeinde auszuzeichnen. Es ist die höchste Auszeichnung der Kommune, die bisher nur wenige Menschen für ihr außergewöhnliches Engagement erhalten haben.


 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"