Hochwasserschutzkonzept Nette-Nitztal

 

Um zukünftige Starkregenereignisse besser bewältigen zu können und als Folge aus den Hochwässern der vergangenen Jahre haben die Stadt Mayen, der Landkreis Mayen-Koblenz sowie die Verbandsgemeinden Adenau, Brohltal, Kelberg, Mendig und Vordereifel beschlossen, ein gemeinsames Hochwasserschutzkonzept für die Orte an Nette, Nitzbach und deren Nebengewässern aufzustellen.

Auch in der Gemeinde Rieden ist es in der Vergangenheit bei Starkregenereignissen bereits zu Hochwasser im Bereich des Rehbachs gekommen. Aber auch fernab von Gewässern können heftige Regenereignisse große Schäden verursachen.

Weitere Informationen erhalten Sie über den nachfolgenden Flyer.

Flyer

 

Bei der Erstellung eines Hochwasserschutzkonzeptes sind wir auf die Unterstützung aus der Bevölkerung angewiesen.

Bringen Sie sich aktiv in diesen Prozess ein und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen, Meinungen und Vorschläge mit. Verwenden Sie hierzu bitte den nachfolgenden Fragebogen:

 Fragebogen


Flyer und Fragebögen sind ebenfalls erhältlich über der Gemeinde Rieden und im Rathaus der Verbandsgemeinde Mendig.


 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"