Zweckverband Zentralkläranlage Mendig

 

 

Der Zweckverband "Zentralkläranlage Mendig" wurde zum 1. Dezember 1989 aus dem ehemaligen Wasser- und Bodenverband der Zentralkläranlage Mendig gegründet. Er hat die Aufgabe, das innerhalb des Entsorgungsgebietes anfallende und nicht anderweitig zu behandelnde bzw. zu beseitigende Abwasser aus den Ortsentwässerungsanlagen abzunehmen, zu sammeln, zu reinigen und im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen schadlos abzuleiten.

Die Notwendigkeit der Bildung des Zweckverbandes "Zentralkläranlage Mendig" ergab sich für die Verbandsgemeinde Mendig und der Verbandsgemeinde Vordereifel aus der Verpflichtung gemäß § 52 Landeswassergesetz zur Sicherstellung der ordnungsgemäßen Beseitigung der im Verbandsgebiet anfallenden Abwässer.

Die Kläranlage war gemäß den Berechnungen aus dem Jahr 1960 für rd. 23.000 Einwohnergleichwerte (EGW) ausgelegt. Im Rahmen der Planung für den Neubau wurde eine Belastung von 25.000 EGW für den IST-Zustand und von rd. 31.000 EGW für das Planungsziel bis zum Jahr 2015 ermittelt. Die weitere Entwicklung abwartend, wurde zunächst der Ausbau für den IST-Zustand von 25.000 EGW vollzogen. Es kann davon ausgegangen werden, dass das Planungsziel durch Veränderung bei der Mess- und Regeltechnik ohne bauliche Maßnahmen erreicht werden kann.

Durch den Neubau der Zentralkläranlage wurden alle gesetzlichen Anforderungen hinsichtlich der Abwasserreinigung und dem Schutz der Gewässer erfüllt.

Darüber hinaus wurde mit den parallel erstellten Behandlungs- und Speicheranlagen für den anfallenden Klärschlamm, der Möglichkeit der Klärschlammverwertung in der Landwirtschaft Rechnung getragen.

Die Kläranlage der Ortsgemeinde Bell wurde im Jahr 2002 außer Betrieb genommen. Am 30.07.2002 wurde die Ortskanalisation Bell durch den fertiggestellten Verbindungssammler Bell-Obermendig-Thür an die Zentralkläranlage Mendig angeschlossen.



Mitgliedskommunen:


1. die Verbandsgemeinde Mendig für die Ortsgemeinden Bell und Thür und die Stadt Mendig,
2. die Verbandsgemeinde Vordereifel für die Ortsgemeinden Kottenheim und Ettringen.


 

Sehr geehrte Damen und Herren,

nachstehend werden Sie über die Zusammensetzung des Zweckverbandes Zentralkläranlage Mendig, Legialsturperiode 2009 - 2014,  informiert. Ihr Ansprechpartner für Sitzungsangelegenheiten zu diesem Gremium ist in unserem Hause Herr Fachbereichsleiter Leo Oster. Gerne steht er Ihnen für Fragen und Anregungen zu dieser Thematik unter der Tel. 02652/980040 oder per Mail l.oster.vg@mendig.de zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Lempertz, Verbandsvorsteher


Organe der Verbandsversammlung

 
Verbandsvorsteher Jörg Lempertz, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Mendig
Gerd Heilmann, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Vordereifel,1. Stellvertreter

Die Verbandsmitglieder:

 

Verbandsgemeinde Vordereifel

 

CDU

Christoph Kicherer, Schulstraße 28, 56736 Kottenheim                        

Werner Bell, Dornesstraße 7, 56729 Ettringen

 

Verbandsgemeinde Mendig     

                                    

Joachim Plitzko, Dammstraße 35, 56743 Mendig                                    

Jürgen Jakob, Im Vogelsang 7, 56743 Thür                                            

Rudi Pütz, Hans-Böckler Straße 5a, 56743 Mendig                                

Bernd Merkler, Gänsehalsstraße 6, 56745 Bell                                        


Verbandsgemeinde Mendig


SPD

Friedel Arndt, Gartenstraße 4, 56743 Thür                                                          

Hermann Kleber, Uhlandstraße 12, 56743 Mendig                                  


Verbandsgemeinde Mendig


Bündnis 90 die Grünen

Nicole Müller-Orth, Eltweg 4, 56743 Mendig                                      


Sitzungstermine:

Ansprechpartner Verbandsvorsteher Jörg Lempertz, Verbandsgemeindeverwaltung Mendig, Marktplatz 3, 56743 Mendig, Tel. Nr. 02652/980080

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"