Falsche Befeuerung kann aber fatale Folgen haben...

Falsche Befeuerung führt zu Qualm, Belästigung und gefährlichem Glanzruß.


Foto: Fotolia

 

Beim Befeuern des Kaminofens immer auf ausreichend und genügend
Verbrennungsluft achten.

Denn hat ein Feuer im Kamin zu wenig Sauerstoff, entsteht unangenehmer Qualm und Geruch.

Aber nicht nur das. Viel schlimmer sind die Folgen, die sich im Kaminabzug hierdurch, im wahrsten Sinne, absetzen. Diese unvollkommene Verbrennung verursacht nämlich dann zusätzlich  im Kamin den so genannten „Glanzruß“!

Ein zündender Funke kann dann dazu führen, dass der Schornstein
plötzlich in Flammen! Steht.

Die dann ausgelösten Rußbrände sind nicht harmlos! Sie müssen in geeigneter Weise bekämpft bzw. beaufsichtigt werden. Diese Aufgabe sollte man unbedingt Fachleuten überlassen!

Auf keinen Fall darf versucht werden, einen Rußbrand mit Wasser zu löschen. Der dabei entstehende Dampfdruck könnte den Schornstein auseinander sprengen und die angrenzenden Räume in Brand setzen. In allen Fragen, die das Heizen mit festen Brennstoffen betreffen, stehen die Bezirksschornsteinfegermeister zur Verfügung.

Ein rechtzeitig eingeholter Rat erspart Ärger, schlecht gelaunte
Nachbarn und möglicherweise einen Brandschaden.

Und vor  allen Dingen: Bei richtiger Befeuerung des Kamins werden die Nachbarn und die Umgebung nicht durch Qualm und Geruch belästigt.

Weitere Infos zum richtigen heizen mit Holz finden Sie auf der Internetseite des Umweltbundesamt unter: http://www.umweltbundesamt.de/publikationen/heizen-holz

 

Beratung finden Sie aber auch direkt vor Ort bei den zuständigen Bezirksschornsteinfegermeistern:

Erwin HORST (Tel.: 02605-8290), Kehrbezirk in Mendig

Bernd SCHLAUS (Tel.: 02652-7755), Kehrbezirk in Mendig und Thür,

Markus SCHNEIDER (Tel.: 02651-497948), Kehrbezirk in Mendig, Flugplatz und in Rieden,

Michael ARNDT (Tel.: 02655-8129090), Kehrbezirk in Riedener Mühlen    sowie

Udo HOFFMANN (Tel.: 02656-9519899)

 

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"