Tourist-Info in Maria Laach arbeitet weiter erfolgreich

Der 80.000 Besucher kommt aus der Nähe von Bremen.

 

„Wir see´n uns“ – bereits 80.000 Besucher zu Gast in der Tourist-Info Maria Laach

Seit Mai 2015 geöffnet  – Resonanz der Besucher überwältigend

Für die Enkel Max und Til Lippmann aus Ottersberg bei Bremen war das ein Erlebnis in den Herbstferien, das sie vermutlich so schnell nicht vergessen werden: Gerade als ihr Opa, Uwe Franke aus Georgsmarienhütte (Niedersachsen), die Tourist-Info am Laacher See betrat, wurde er vom Vorsteher des Zweckverbands Ferienregion Laacher See, Bürgermeister Jörg Lempertz, mit zahlreichen Gratulanten empfangen: „Sie sind unser 80.000 Gast in der Tourist-Info Maria Laach. Herzlichen Glückwunsch und ein herzliches Willkommen!“ Auch der Vorsitzende des Tourismusverbands Ferienregion Laacher See, Bürgermeister Johannes Bell, Laacher Kooperationspartner wie auch das Team der Touristiker, begrüßten die überraschte und sehr erfreute Familie ganz herzlich.

 

Der ehemalige Geschichtslehrer war in seiner Jugendzeit bereits einige Male in Maria Laach zu Besuch, im späteren Berufsleben begleitete er zahlreiche Schüler auf Klassenausflügen in die herrliche Region. Aktuell befindet er sich auf der Durchreise, gemeinsam mit Frau und Enkeln unternimmt er einen einwöchigen Kultur- und Bildungsurlaub. „Ich bin durch und durch Geschichtsleher, mein Wissen möchte ich den Jungs anschaulich vermitteln“, so der rüstige Pensionär. Am Kloster und Kirche Maria Laach reizt ihn besonders der romanische Baustil und die Architektur, und auch die Anekdoten um den berühmten Besucher Maria Laachs, Konrad Adenauer, der dort im Dritten Reich Zuflucht im Kloster fand.

Als Gratulant war auch der Geschäftsführer der Brohltal-Schmalspureisenbahn Betriebs-GmbH, Stefan Raab, vor Ort, der einen Geschenkgutschein für eine Fahrt mit der historischen Schmalspureisenbahn Vulkan-Expreß überreichte. Die Vertreter der Ferienregion Laacher See, bekannt für ein hochwertiges Comedy-Programm, überreichten den Großeltern und Enkeln zudem Freikarten für den Kulturabend mit Jörg Knör am 5. November in der Laacher See Halle – also ausreichend Gründe für die Familie, erneut in die Vulkanregion rund um den Laacher See zu kommen. Auch Prior Administrator Pater Andreas ließ es sich nicht nehmen, persönlich zu gratulieren. Jens Neumann, Vertreter der Klosterverwaltung, hatte sodann noch eine ganz besondere Überraschnung im Gepäck: Im Anschluss an den kleinen Empfang gewährte er der Familie einen Einblick in die sonst verschlossenen Räumlichkeiten der ehrwürdigen Laacher Bibliothek.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
„80.000 Besucher seit der Eröffnung der neuen Tourist-Info Maria Laach, im Herzen der Ferienregion Laacher See, das übertrifft unsere Erwartungen! Maria Laach und der faszinierende See stellen ein beliebtes Freizeitziel für Urlauber und Einheimische dar, welches wir künftig noch intensiver gemeinsam bewerben werden“, sind sich die kommunalen Vertreter einig. „Denn mit der Errichtung der Tourist-Information konnte der lang gehegte Wunsch einer gemeinsamen Anlaufstelle für die zahlreichen Besucher von Maria Laach verwirklicht werden. Gemeinseim ermöglichen wir eine gezielte, effektive Vermarktung unserer wunderbaren Ferienregion, welche eine große Bandbreite potentieller Besucher anspricht“.

 

 

Vertiefende Informationen:

 

Webseite www.ferienregion-laacher-see.de

 

 

 

 

 
Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
"OK"