Datenschutz

Datenschutz

Inhaltsverzeichnis

1    Einleitung
2    Geltungsbereich
3    Verantwortliche
4    Datenschutzbeauftragte
5    Allgemeine Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten
5.1     Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
5.2     Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
5.2.1      Regelungen der DSGVO – konkret: Art. 6 Abs. 1 Satz 1 DSGVO
5.2.2      Regelungen des TTDSG
5.2.3      weitere bundes- und landesrechtliche Gesetze
5.3     Datenlöschung und Speicherdauer
6    Verlinkungen
7    Unterstützung bei der Bereitstellung der Internetpräsenz
8    Serverprotokollierung
8.1     Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
8.2     Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
8.3     Zweck der Datenverarbeitung
8.4     Dauer der Speicherung
8.5     Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
9    Analysewerkzeug
10   Social Plugins
11   Cookies bei Nutzung unserer Website
11.1   Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
11.2   Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
11.3   Zweck der Datenverarbeitung
11.4   Dauer der Speicherung
11.5   Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
12   Google Web Fonts (Bereitstellung auf eigenem Server)
13   Aktive Eingabe personenbezogener Daten
13.1   Kontaktaufnahme über Nutzung des Kontaktformulars
13.1.1    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
13.1.2    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
13.1.3    Zweck der Datenverarbeitung
13.1.4    Dauer der Speicherung
13.1.5    Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
13.2   Kontaktaufnahme via E-Mail
13.2.1    Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
13.2.2    Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
13.2.3    Zweck der Datenverarbeitung
13.2.4    Dauer der Speicherung
13.2.5    Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
14   Verschlüsselung
15   Minderjährigenschutz
16   Widerspruch gegen Zusendung von Werbung und Informationsmaterial
17   Betroffenenrechte
17.1   Recht auf Auskunft - Artikel 15 DSGVO
17.2   Recht auf Berichtigung - Artikel 16 DSGVO
17.3   Recht auf Löschung - Artikel 17 DSGVO
17.4   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung - Artikel 18 DSGVO
17.5   Recht auf Unterrichtung Dritter – Artikel 19 DSGVO
17.6   Recht auf Datenübertragbarkeit - Artikel 20 DSGVO
17.7   Recht auf Widerspruch – Artikel 21 DSGVO
17.8   Recht auf Widerruf der Einwilligung – Artikel 7 DSGVO
17.9   Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Artikel 77 DSGVO
18   Änderungen der Datenschutzerklärung

1 Einleitung

Ziel der vorliegenden Datenschutzerklärung ist es, Sie darüber zu informieren, welche Ihrer personenbezogenen Daten wir zu welchem Zweck und in welchem Umfang verarbeiten.

Dies hängt in entscheidendem Maße davon ab, welche der möglichen Funktionen unserer Website Sie konkret nutzen, daher wird im folgenden Text hinsichtlich der einzelnen Nutzungsmöglichkeiten differenziert.

Die durchgängige Verwendung der maskulinen Form im Text ist ausschließlich einer besseren Lesbarkeit geschuldet – die verwendeten Begriffe beziehen sich jeweils auf alle Geschlechter.

2 Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt für die Website https://www.mendig.de der Verbandsgemeinde Mendig.

Für Inhalte anderer Anbieter, auf die z. B. über Links verwiesen wird, gelten die dortigen Bestimmungen. Insbesondere sind diese gemäß § 7 Abs. 1 Telemediengesetz (TMG) für eigene Informationen verantwortlich.

3 Verantwortliche

Für die Website https://www.mendig.de verantwortlich im Sinne der Datenschutzgrundverordnung und des Landesdatenschutzgesetzes Rheinland-Pfalz ist die:

Verbandsgemeinde Mendig

Marktplatz 3
56743 Mendig
Telefon: +49 (0)2652–9800-0
Fax: +49 (0)2652–9800–19
E-Mail: info@mendig.de

4. Datenschutzbeauftragte

Die Datenschutzbeauftragte der VG Mendig ist die:

SECURiON Rheinland-Pfalz GmbH

Frau Michaela Schröder
Hindenburgplatz 1
55118 Mainz
Deutschland
Telefon: +49 (0)2652-9800-87
E-Mail: datenschutz@mendig.de

5. Allgemeine Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten

5.1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist.

Sofern keine anderen Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Betracht kommen (vgl. hierzu im Detail 5.2) erfolgt eine Verarbeitung regelmäßig nur nach Erteilung Ihrer Einwilligung.

Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen die vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

5.2 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Im Folgenden erhalten Sie eine kurze, allgemeine Darstellung der Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung von Daten: 

5.2.1 Regelungen der DSGVO – konkret: Art. 6 Abs. 1 Satz 1 DSGVO

Die Regelungen der DSGVO haben den Schutz personenbezogener Daten zum Ziel.

Nach Art. 6 DSGVO ist eine Verarbeitung personenbezogener Daten nur dann rechtmäßig, wenn mindestens eine der nachstehenden Bedingungen erfüllt ist:  

5.2.1.1 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. a) DSGVO - Einwilligung

Die betroffene Person hat ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke gegeben.

5.2.1.2 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. b) DSGVO - Vertragserfüllung oder Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgten.

5.1.2.3 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. c) DSGVO - Erfüllung rechtlicher Verpflichtung

Die Verarbeitung ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.

5.1.2.4 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. d) DSGVO - Schutz lebenswichtiger Interessen

Die Verarbeitung ist erforderlich, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen.

5.1.2.5 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. e) DSGVO - Wahrnehmung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt

Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

5.1.2.6 Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. f) DSGVO - Berechtigte Interessen

Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich, sofern nicht die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, die den Schutz personenbezogener Daten erfordern, überwiegen, insbesondere dann, wenn es sich bei der betroffenen Person um ein Kind handelt.

Nach Art 6 Abs. 1 Satz 2 DSGVO gilt lit f) allerdings nicht für die von Behörden in Erfüllung ihrer Aufgaben vorgenommene Verarbeitung.

5.2.2 Regelungen des TTDSG

§ 25 TTDSG schützt in erster Linie die Integrität des Endgerätes, sodass es hier nicht zwingend darauf ankommt, ob ein Personenbezug gegeben ist.

Die Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf Informationen, die bereits in der Endeinrichtung gespeichert sind, sind nur zulässig:

5.2.2.1 § 25 Abs. 1 TTDSG:

wenn der Endnutzer auf der Grundlage von klaren und umfassenden Informationen eingewilligt hat. Die Einwilligung hat gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 = DSGVO zu erfolgen.

Eine Speicherung von Informationen in der Endeinrichtung des Endnutzers oder der Zugriff auf Informationen, die bereits in der Endeinrichtung gespeichert sind, sind ohne die in § 25 Abs. 1 TTDSG vorgesehene Einwilligung zulässig:

5.2.2.2 § 25 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 TTDSG:

wenn der alleinige Zweck die Durchführung der Übertragung einer Nachricht über ein öffentliches Telekommunikationsnetz ist

oder

5.2.2.3 § 25 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 TTDSG:

wenn die Speicherung oder der Zugriff unbedingt erforderlich ist, damit der Anbieter eines Telemediendienstes einen vom Nutzer ausdrücklich gewünschten Telemediendienst zur Verfügung stellen kann.

5.2.3 weitere bundes- und landesrechtliche Gesetze

Diese Rechtsgrundlagen werden ggf. durch bundes- bzw. landesrechtliche (Bsp.: LDSG Rheinland-Pfalz) Datenschutzregelungen ergänzt.

Für die konkreten Verarbeitungsvorgänge geben wir im Folgenden die jeweils anwendbare Rechtsgrundlage an. Eine Verarbeitung kann hierbei auch auf mehreren Rechtsgrundlagen beruhen.

5.3 Datenlöschung und Speicherdauer

Ihre personenbezogenen Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt oder Sie eine erteilte Einwilligung widerrufen.

Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Ihre für den Zweck der Vertragsabwicklung gespeicherten Daten speichern wir zwecks Erhaltung von Beweismitteln bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt. Für steuerrelevante Daten gilt eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

6 Verlinkungen

Soweit von unserer Website aus zu Inhalten anderer Anbieter verlinkt wird, ist dies durch einen Mouseover-Hinweis

  • Externer Link
  • einen Texthinweis: Sie verlassen hiermit das Webangebot. Für die folgende Seite ist der Betreiber von „Startseite“ nicht verantwortlich
  • einen Indikator oder einen

besonders markiert.

Die Nutzung dieser Angebote, auf die wir keinen Einfluss haben, unterliegt ggf. anderen Bedingungen als in dieser Datenschutzerklärung beschrieben.

Soweit die Verbandsgemeinde Mendig jedoch Verantwortliche für die extern verlinkte Website ist, so ergeben sich die abweichenden Bedingungen für die Datenverarbeitung aus der dort hinterlegten Datenschutzerklärung.

Dies ist derzeit bei den folgenden Anwendungen der Fall:

Zählerstandeingabe - https://www.kis-portal.de/wasserzaehler/login_mendig.php

Bürgerinformationsportal – https://buergerinfo.mendig.de/info.asp

Ratsinformationssystem - https://gremieninfo.mendig.de/ylogon.asp?smcpn=info&smclom=1

Facebook-Präsenz - https://www.facebook.com/people/Verbandsgemeinde-Mendig/100064741027525/

7 Unterstützung bei der Bereitstellung der Internetpräsenz

Bei der technischen Umsetzung dieser Internetpräsenz haben wir Unterstützung durch die Chamaeleon Aktiengesellschaft für innovative Netzlösungen, Robert-Bosch-Straße 12 / Haus IV, 56410 Montabaur.

Die dortige Verarbeitung erfolgt in unserem Auftrag und nach unseren Vorgaben entsprechend Art. 28 DSGVO.

8 Serverprotokollierung

8.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei rein informatorischer Nutzung unserer Website, d.h. wenn Sie keine personenbezogenen Daten aktiv eingeben, erheben wir ausschließlich die nachfolgenden Daten, die ihr Browser übermittelt, diese werden in sogenannten Logfiles gespeichert: 

- Name der abgerufenen Datei bzw. Angebotsseite (URL)

- Datum und Uhrzeit der Anforderung

- übermittelte Datenmenge

- User-Agent (hierin enthalten ggf. Browsertyp/Browserversion, verwendetes Betriebssystem)

- Zugriffsstatus (übermittelt, nicht gefunden etc.)

In unseren Logfiles werden keine IP-Adressen der Besucher / Clients gespeichert, sodass grundsätzlich kein Rückschluss auf natürliche Personen möglich ist und die Auffassung vertreten wird, dass es sich insoweit nicht um personenbezogene Daten handelt.

Aus  Transparenzgründen möchten wir dennoch auch diese Speicherung in unserer Datenschutzerklärung vollumfänglich darstellen.

8.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Für den Fall, dass diese Daten als personenbezogene Daten gewertet werden, ist die entsprechende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Form der   Serverprotokollierung in Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO i.V.m. § 3 LDSG Rheinland-Pfalz zu sehen.

8.3 Zweck der Datenverarbeitung

Zweck dieser Datenverarbeitung ist es, die Sicherheit und Stabilität des Angebots zu gewährleisten und unseren Websitebesuchern ein Höchstmaß an Qualität zu bieten.

8.4 Dauer der Speicherung

Nach Angaben des Hostingsunternehmens Chamaeleon werden die unter 8.1 gelisteten Daten nicht gespeichert.

8.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung und Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

9 Analysewerkzeug

Aktuell werden auf unserer Seite keinerlei Analysewerkzeuge eingesetzt.

10 Social Plugins

Dieses Angebot verwendet keine Mechanismen, mit denen beim Besuch unseres Angebots automatisch Informationen an die Anbieter von Social Media-Diensten fließen (Social Plugins).

Etwaige Weiterleitungen zu Anbietern von Social Media-Diensten wie Facebook etc. erfolgen ausschließlich via Link, so dass Daten über Ihren Besuch auf unserem Angebot (z.B. IP-Adresse, Zeitpunkt, URL) oder auf Ihrem Endgerät vorhandene Daten (z.B. Cookie-Informationen) an die jeweiligen Anbieter erst bei einer bewussten Nutzung des Links übertragen werden.

11 Cookies bei Nutzung unserer Website

Cookies sind i.d.R. kleine Textdateien, die Informationen auf Endgeräten speichern bzw. Informationen aus Endgeräten auslesen. Sie enthalten charakteristische Zeichenfolgen, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen einer bereits besuchten Website ermöglichen.

Rufen Sie eine Website auf, so können Cookies auf Ihrem Betriebssystem gespeichert werden.

Wir setzen Cookies im Einklang mit den gesetzlichen Vorschriften ein. Dementsprechend holen wir auch vorab Ihre Einwilligung ein, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist, (vgl. 10.1). Ihre Einwilligung ist dann nicht notwendig, wenn das Speichern und Auslesen von Informationen, also auch von Cookies, unbedingt erforderlich ist, um einen von Ihnen ausdrücklich gewünschten Telemediendienst (hier: unsere Website) zur Verfügung stellen können. (§ 25 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 TTDSG)

11.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

In den unsererseits verwendeten Cookies werden aktuell keine personenbezogenen Daten gespeichert, der Vollständigkeit halber soll dennoch auch der Einsatz von Cookies  transparent dargelegt werden.

Bei der Nutzung fremder Inhalte über unsere Website (z. B. im Fall einer Verlinkung) können gegebenenfalls Cookies von Drittanbietern zum Einsatz kommen, ohne dass wir Sie ausdrücklich darauf hinweisen können.

11.2 Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von technisch notwendigen Cookies ist Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. e) DSGVO in Verbindung mit § 3 LDSG RLP.

11.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es u.a., dass die Website korrekt angezeigt wird, präventiv gegen Sicherheitsangriffe geschützt ist und der Bedienkomfort erhöht wird.

11.4 Dauer der Speicherung

Die Cookies werden gelöscht, sobald sie für die unter 10.2.3 dargestellten Zwecke nicht mehr benötigt werden – bei sog. Session-Cookies ist dies mit Schließen des Browsers der Fall.

11.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden; dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

12 Google Web Fonts (Bereitstellung auf eigenem Server)

Diese Seite setzt sog. Google Web Fonts ein – hierbei sind die Schriftarten allerdings lokal hinterlegt und werden nicht von externen Servern bezogen.

Bei Verwendung externer Integrationen können allerdings ggf. Schriften von extern nachgeladen werden. Dies geschieht allerdings erst nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung bei der eingesetzten Komponente im Inhaltsbereich.

13 Aktive Eingabe personenbezogener Daten

13.1 Kontaktaufnahme über Nutzung des Kontaktformulars

Wir bieten auf unserer Website eine Kontaktaufnahme über ein eigens zur Verfügung gestelltes Kontaktformular an.

13.1.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Ihrerseits im Rahmen der Kontaktformularnutzung mitgeteilten Daten werden grundsätzlich ausschließlich für die Bearbeitung Ihrer Mitteilung verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Zudem werden zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht folgende Daten gespeichert:

  • Zeitpunkt des Eingangs der E-Mail
  • Sender
  • Empfänger
  • Betreff

    13.1.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

In der Nutzung des Kontaktformulars und dessen Absendung ist eine Einwilligung im Sinne des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO zu sehen.

Im Übrigen erfolgt die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis von Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit e) DSGVO i.V.m. § 3 LDSG RLP zur Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe.

13.1.3 Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist es, eine möglichst unkomplizierte Form der Kontaktaufnahme zur Verfügung zu stellen und Ihr Anliegen zeitnah beantworten zu können.

13.1.4 Dauer der Speicherung

Die Daten des Absende-Vorgangs werden für die Dauer von 30 Tagen gespeichert.

Im Übrigen löschen wir die Daten unverzüglich, sofern der Zweck der Datenverarbeitung erfüllt ist – in diesem Falle also, wenn Ihr über das Kontaktformular mitgeteilte Anliegen vollumfänglich beantwortet ist.

13.1.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. (Art. 7 Abs. 3 Satz 2 DSGVO).

13.2 Kontaktaufnahme via E-Mail

Wir bieten auf unserer Website ferner eine Kontaktaufnahme über die allgemeinen E-Mail-Adressen info@mendig.de bzw. kontakt@medig.de sowie eine unmittelbare Kontaktaufnahme mit unseren einzelnen Mitarbeitenden über deren personalisierte E-Mail-Adressen (Bsp.: x.mustermann.vg@mendig.de) an.

13.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Ihrerseits im Rahmen des E-Mail-Verkehrs mitgeteilten Daten werden grundsätzlich ausschließlich für die Bearbeitung Ihres per E-Mail mitgeteilten Anliegens verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

13.2.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Im Absenden Ihrer E-Mail ist eine Einwilligung in Art. 6 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO zu sehen.

Im Übrigen kann die Verarbeitung Ihrer Daten auf Basis von Art. 6 Abs.1 Satz 1 lit. b) DSGVO zum Zwecke der Vertragserfüllung bzw. Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erfolgen.

In Betracht kommt als Grundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ferner Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit e) DSGVO i.V.m. § 3 LDSG RLP zur Erfüllung einer öffentlichen Aufgabe.

13.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Zweck der Datenverarbeitung ist es, Ihre E-Mail-Anfrage beantworten zu können.

13.2.4 Dauer der Speicherung

Wir löschen Ihre Daten unverzüglich, sofern der Zweck der Datenverarbeitung erfüllt ist – in diesem Falle also, wenn Ihr per E-Mail mitgeteiltes Anliegen vollumfänglich erledigt ist.

Die im Zusammenhang mit einem Vertragsverhältnis erhobenen und gespeicherten Daten sind grundsätzlich zu löschen, wenn der jeweilige Vertrag beendet ist; es sei denn, dass die Daten zur Vertragsabwicklung nach wie vor erforderlich sind oder uns gesetzliche Vorschriften zu weitergehender Speicherung verpflichten.

Ihre für den Zweck der Vertragsabwicklung gespeicherten Daten speichern wir zwecks Erhaltung von Beweismitteln bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) können diese Verjährungsfristen bis zu 30 Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist 3 Jahre beträgt. Für steuerrelevante Daten gilt eine Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren.

13.2.5 Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sofern Sie per E-Mail den Kontakt mit uns aufnehmen, können sie der Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit auch per E-Mail widersprechen. In einem solchen Fall kann die Korrespondenz per E-Mail nicht fortgeführt werden.

Sie haben ferner jederzeit die Möglichkeit, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. (Art. 7 Abs. 3 Satz 2 DSGVO).

14 Verschlüsselung

Diese Website unterstützt eine Verschlüsselung per HTTPS. Dadurch wird verhindert, dass bei der Übertragung der Nutzer übermittelten Daten im Internet diese durch Unbefugte zur Kenntnis genommen oder verändert werden können. Die so gesicherte Verbindung ist über die URL  https://www.mendig.de zu erreichen.

15 Minderjährigenschutz

Kinder und Personen unter 18 Jahren sollten ohne Zustimmung der Eltern oder Erziehungsberechtigten keine personenbezogenen Daten an uns übermitteln. Wir fordern keine personenbezogenen Daten von Kindern an, sammeln diese nicht und geben sie nicht an Dritte weiter.

16 Widerspruch gegen Zusendung von Werbung und Informationsmaterial

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit widersprochen. Die Betreiber der Website behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-E-Mails, vor.

17 Betroffenenrechte

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie betroffene Person im Sinne des Kapitels 3 der DSGVO und es stehen Ihnen bestimmte Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Diese werden nachfolgend zusammengefasst dargestellt, die ausführliche Beschreibung ist einsehbar in Kapitel 3, Art. 12 – 23, sowie in den Artikeln 7, 77 der DSGVO:

17.1 Recht auf Auskunft - Artikel 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung.

17.2 Recht auf Berichtigung - Artikel 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

17.3 Recht auf Löschung - Artikel 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde.

17.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung - Artikel 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

17.5 Recht auf Unterrichtung Dritter – Artikel 19 DSGVO

(Mitteilungspflicht im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten  oder der Einschränkung der Verarbeitung) 

Die bestehende Mitteilungspflicht bedeutet für den Betroffenen, dass der Verantwortliche, sofern er diesem gegenüber das Recht auf Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung geltend gemacht hat, zugleich verpflichtet ist, allen Empfängern, denen die betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Dem Betroffenen steht gegenüber dem Verantwortlichen ferner das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

17.6 Recht auf Datenübertragbarkeit - Artikel 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Gemäß Artikel 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient.

17.7 Recht auf Widerspruch – Artikel 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist.

17.8 Recht auf Widerruf der Einwilligung – Artikel 7 DSGVO

Soweit die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 a) DSGVO) erfolgt, können Sie diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund Ihrer getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang Ihres Widerrufs unberührt.

17.9 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde – Artikel 77 DSGVO

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die Aufsichtsbehörde in Rheinland-Pfalz ist der

Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz,
Prof. Dr. Dieter Kugelmann
Hintere Bleiche 34
55116 Mainz
Telefon: +49 (0)6131 8920-0
Telefax: +49 (0)6131 8920-299
Webseite: https://www.datenschutz.rlp.de/
E-Mail: poststelle@datenschutz.rlp.de

18 Änderungen der Datenschutzerklärung

Wir behalten uns vor diese Datenschutzerklärung zu ändern, um Sie an geänderte Rechtslagen und technische Standards anzupassen. Unserer Nutzer werden gebeten sich regelmäßig zu informieren. Diese Datenschutzerklärung befindet sich derzeit auf dem Stand vom 31.01.2024